• Home
  • Handytarif-Vergleich für Geschäftskunden 2024

Die besten Business-Mobilfunktarife 2024 im Vergleich

Ohne Smartphones ist es fast unmöglich, sich mit Kunden, Geschäftspartnern und Kollegen zu vernetzen. Allerdings erfüllen viele private Mobilfunktarife die Anforderungen von Freiberuflern und Unternehmen nur bedingt. Wir erklären, was bei der Auswahl von Business-Mobilfunktarifen wichtig ist und stellen die besten Anbieter 2024 vor.
von Janine El-Saghir

Handytarife für Geschäftskunden: Essentials

  • Handytarife für Geschäftskunden bieten im Vergleich zu Privatkundentarifen meist günstigere Konditionen. Außerdem können Sie Premium-Services und verschiedene Zusatzleistungen in Anspruch nehmen.
  • Die Business-Tarife der einzelnen Provider bieten in der Regel einen gestaffelten Leistungsumfang, sodass sie sich für verschiedene Anforderungen und Nutzerintensitäten eignen.
  • Die wichtigsten Anbieter von Handytarifen für Geschäftskunden sind derzeit die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. Die umfassendsten Leistungen für Firmenkunden bietet die Deutsche Telekom – allerdings zu den im Anbietervergleich höchsten Preisen.
  • Die Kosten für Ihren Business-Handyvertrag setzen Sie vollständig von der Steuer ab.

Spezielle Mobilfunkverträge für Firmenkunden

Geschäftliche Handytarife sind spezielle Angebote, mit denen sich die Provider an Freiberufler, Gewerbetreibende und Unternehmen wenden.

Im Vergleich zu Mobilfunkangeboten für private Konsumenten sind Business-Tarife mit einigen Besonderheiten ausgestattet. Ein Gewerberabatt gehört bei den meisten Anbietern zum Standard – um ihn zu erhalten, muss die selbstständige Tätigkeit allerdings durch geeignete Unterlagen nachgewiesen werden. Hinzu kommen weitere Optionen, die für Geschäftskunden interessant sind. Hierzu gehören unter anderem:

  • Zusätzliche SIM-Karten
  • Multi-SIMs für die Verwendung in verschiedenen mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets, Smartwatches, Laptops)
  • Sehr hohes oder unbegrenztes Datenvolumen
  • Internationale Telefon- und Datenflatrates
  • Günstige Roaming-Konditionen für die Nutzung außerhalb der EU
  • Geschäftskunden-Hotline, persönliche Beratung und andere Serviceleistungen für Firmenkunden

Die meisten Provider bieten Geschäftskunden gestaffelte Tarife an, sodass Nutzer einen für ihr Unternehmen maßgeschneiderten Business-Handyvertrag erwerben können. Die meisten Standard-Business-Tarife sind auch für Freiberufler, Selbstständige und kleine Firmen gut geeignet. Großen Unternehmen bieten die Provider größtenteils individuell verhandelte Business-Tarife zu Sonderkonditionen an.

Vorteile und Nachteile von Business-Mobilfunktarifen

Business-Tarife haben im Vergleich zu Privatkundenangeboten verschiedene Vorteile, aber auch einige Nachteile zu bieten.

Vorteile

  • Höheres Datenvolumen ohne Aufpreis
  • Bessere Servicequalität, spezielle Hotlines für Business-Kunden
  • Auf die Anforderungen von Geschäftskunden abgestimmte Leistungen und Konditionen, beispielsweise für die Mobilfunknutzung im Ausland
  • Attraktive Kombiangebote (Mobilfunk, Festnetz, DSL)
  • Individuelle Business-Tarife mit Sonderkonditionen für größere Unternehmen

Nachteile

  • SIM-Karten für Mitarbeiter häufig kostenpflichtig
  • Leasing von Smartphones zum Teil teurer als bei Drittanbietern
  • Sehr unterschiedliche Konditionen für Business-Handytarife – ein Vergleich ist unverzichtbar!

Den passenden Business-Mobilfunktarif finden

In ihren Grundfunktionen unterscheiden sich Mobilfunkverträge für private und geschäftliche Kunden kaum. Jedoch werden Smartphones im geschäftlichen Kontext anders genutzt als im privaten Rahmen, sodass andere Leistungen benötigt werden. Wir geben einen Überblick über Kriterien, die Firmenkunden bei der Auswahl ihres Mobilfunkvertrags beachten sollten.

Vertragslaufzeit

Die meisten Business-Mobilfunkverträge werden mit einer Laufzeit von 24 Monaten angeboten. Geschäftskunden gewinnen damit Planungssicherheit. Alternativ gibt es auch Verträge mit zwölfmonatiger Laufzeit sowie Tarifmodelle, die jederzeit mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden können. Prepaid-Karten sind bei geschäftlichen Mobilfunktarifen nicht üblich.

Mobilfunknetz

In Deutschland gibt es lediglich vier Mobilfunknetze:

  • D1 Netz der Telekom
  • D2 Netz von Vodafone
  • Das E Netz von Telefónica/O2
  • 1&1 Mobilfunk: Dieser Anbieter ist der jüngste Netzbetreiber auf dem deutschen Markt, das eigene 5G-Netz wurde 2023 freigeschaltet. In Regionen ohne eigene Netzabdeckung kooperiert das Unternehmen mit O2.

Die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 stellen anderen Providern Netzkapazitäten im Rahmen von Kooperationen und im sogenannten National Roaming zur Verfügung.

Die höchste Netzabdeckung erreichen derzeit die Deutsche Telekom und Vodafone. O2 und 1&1 bieten vorrangig in Großstädten und Ballungsgebieten hervorragende Telefonqualität und Datengeschwindigkeiten.

Relevant für einen Vergleich verschiedener Provider sind außerdem die Konditionen für die Nutzung ausländischer Netze.

Telefon- und SMS-Flatrate im Inland

Gute Business-Mobilfunktarife sind grundsätzlich mit einer Telefon- und SMS-Flatrate ins deutsche Festnetz und alle inländischen Mobilfunknetze (Allnet-Flat) ausgestattet.

Datengeschwindigkeit

Die maximal verfügbare Datengeschwindigkeit der Anbieter ist für den Vergleich von Mobilfunktarifen ein wichtiges Kriterium. Die Provider geben in ihren Produktinformationen an, welche maximale Datenrate (Datenmenge pro Sekunde) in ihren Tarifen zur Verfügung steht. Diese Angaben beziehen sich in der Regel auf das 5G-Netz, das bisher jedoch bei keinem Netzbetreiber flächendeckend zur Verfügung steht.

Datenvolumen

Das Datenvolumen mit Highspeed-Geschwindigkeit ist ein weiteres wesentliches Kriterium für die Tarifwahl. Wenn es ausgeschöpft ist, drosseln die Provider entweder die Geschwindigkeit oder der Kunde muss zusätzliches Datenvolumen kaufen. Einige Anbieter sehen für den Nachkauf eine sogenannte Datenautomatik vor.

Business-Mobilfunktarife enthalten mindestens 10 GB schnelles Datenvolumen, die für eine intensive Nutzung allerdings nicht genügen. Alle relevanten Provider bieten daher mehrere Tarife mit gestaffeltem Datenvolumen sowie einen Premium-Tarif mit einer unbegrenzten Daten-Flatrate an.

Zusatzleistungen

Für die Mobilfunkanbieter sind Business-Verträge besonders lukrativ. Als Geschäftskunde können Sie daher je nach Anbieter und Tarif mit attraktiven Zusatzleistungen rechnen. Besonders häufig werden die folgenden Leistungen und Premium Rate Services angeboten:

Auslands-Flatrates

Wenn Sie Ihr Smartphone im Ausland nutzen, müssen Sie in Ländern außerhalb der EU mit hohen Roaming-Kosten rechnen. Die Anbieter werben daher oft mit Auslandsflatrates, die jedoch in der Regel kostenpflichtig sind. Hier lohnt sich ein detaillierter Vergleich der Konditionen.

Wenn Sie Ihr Smartphone nur gelegentlich außerhalb der EU verwenden, kann eine lokale SIM-Karte die günstigere Alternative zu einer Auslands-Flatrate sein.

Wichtig!

Innerhalb der EU nutzen Sie Ihren Business-Tarif und die darin enthaltenen Flatrates zu den gleichen Konditionen wie in Deutschland. Das EU-Roaming gilt nicht für Anrufe und Textnachrichten von Deutschland in andere europäische Länder. Hierfür sind in die Tarife unterschiedlich ausgestaltete Flatrates inkludiert oder müssen separat abgeschlossen werden.

Geschäftskundenservice

Mobilfunkprovider bieten Geschäftskunden auf deren Bedürfnisse abgestimmte Support- und Serviceleistungen an.

Multi-SIM-Karten und kostenfreie zusätzliche SIM-Karten

Multi-SIM-Karten sehen die meisten Unternehmenstarife vor. Sie ermöglichen, die gleiche Rufnummer und die Leistungen des Tarifs auf mehreren Smartphones oder Tablets zu nutzen. Alternativ sehen einige Anbieter als Zusatzleistung die Ausgabe einer oder mehrerer zusätzlicher SIM-Karten ohne Aufpreis vor. Wenn diese Optionen fehlen, muss für jeden Nutzer ein separater Handyvertrag abgeschlossen werden.

Mengenrabatt

Wenn Sie mehrere geschäftliche Mobilfunkverträge abschließen, erhalten Sie bei einigen Anbietern einen Mengenrabatt, dessen Höhe sich nach der Anzahl der Verträge richtet. Für Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern gelten in der Regel individuell verhandelte Sonderkonditionen.

Weitere Zusatzleistungen

Weitere Zusatzleistungen bei Mobilfunkverträgen für Firmenkunden sind unter anderem Einstiegs- und Wechselboni, Boni für die Rufnummernmitnahme sowie Rabatte auf den monatlichen Grundpreis.

Voraussetzungen für den Abschluss eines Business-Mobilfunkvertrags

Für den Abschluss eines geschäftlichen Mobilfunkvertrags müssen Sie gegenüber dem Provider Ihre Selbstständigkeit nachweisen. Der Gesetzgeber sieht diesen Nachweis vor, da Business-Verträge gegenüber privaten Tarifen diverse Vergünstigungen bieten.

Als Nachweise geeignet sind:

  • Umsatzsteuer-ID
  • Gewerbeschein
  • Handelsregisterauszug
  • Bestätigungsschreiben von Berufskammern
  • Freiberufler und Selbstständige ohne Umsatzsteuer-ID: Rechnungen und andere geschäftliche Belege

Steuerliche Absetzbarkeit der Kosten für einen Business-Mobilfunkvertrag

Wenn Sie einen geschäftlichen Handytarif nutzen, können Sie die Kosten dafür vollständig von der Steuer absetzen. Steuerlich anerkannt werden können die folgenden Kosten:

  • Bereitstellungsgebühren
  • Monatliche Grundgebühr
  • Zusätzlich gebuchte kostenpflichtige Leistungen
  • Kosten für zusätzliches Datenvolumen
  • Kosten für die Bereitstellung von Endgeräten
  • Reparaturkosten für defekte Endgeräte

Wichtig:

Kosten für mobile Endgeräte sind nur dann steuerlich absetzbar, wenn Sie das Gerät leasen oder gegen Einmalzahlung kaufen und es ausschließlich beruflich nutzen. Wenn das Gerät im Rahmen des Vertrages in Monatsraten abbezahlt wird, ist die steuerliche Anerkennung meist nicht möglich.

Die wichtigsten Business-Mobilfunktarife im Vergleich

Die wichtigsten Anbieter von Business-Mobilfunk auf dem deutschen Markt sind aus unserer Sicht trotz einer wachsenden Anzahl anderer Provider nach wie vor die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. Hier stellen wir Ihnen die Business-Handytarife dieser Anbieter vor.

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist der größte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. Geschäftskunden können zwischen einem breiten Angebot an Business-Tarifen mit hohen Datengeschwindigkeiten und umfangreichen Flatrates wählen. Die Business-Tarife der Telekom eignen sich insbesondere für Unternehmen, die für ihre mobile Kommunikation eine hohe Netzabdeckung (inklusive 5G-Netz) und zuverlässige Leistung benötigen.

Geschäftskunden können zwischen vier Mobilfunktarifen wählen. In den ersten drei Monaten nutzen sie die Tarife ohne Grundpreis. In Tarifen mit Endgerät erhalten Neukunden einen Smartphone-Bonus von bis zu 200 €. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate. Das EU-Roaming der Telekom schließt auch die Schweiz und Großbritannien ein. Für Anrufe und SMS innerhalb von Deutschland gilt eine Allnet-Flat.

Inkludierte Zusatzleistungen der Telekom für Business-Kunden sind verschiedene Premium-Services, Business-Voicemail, auf Wunsch die Anzeige einer einheitlichen Festnetz-Rufnummer sowie Hotspot-Flat für das kostenlose Surfen an Telekom WLAN-Hotspots.

Zusätzlich buchbare kostenpflichtige Leistungen sind beispielsweise eine Inflight Europa Flatrate und die Option All Inclusive World für kostenlose Telefonie, SMS und mobiles Internet in über 100 Ländern. Die Buchung erfolgt zusätzlich zu einem bestehenden Vertrag und kostet 59,95 € monatlich (Laufzeit 24 Monate) oder 79,95 € (Laufzeit 3 Monate.

Die Standard-Business-Tarife der Telekom sind folgendermaßen ausgestattet (Grundpreis erst ab dem 4. Monat):

Business Mobil S

  • Grundgebühr: 31,72 € monatlich
  • Highspeed-Internet: 10 GB
  • Internationale Telefon- und SMS-Flatrate: 30 Minuten in die EU und weitere Länder (inklusive Schweiz, Norwegen, Island, USA und Kanada, für Telefonate und SMS aus Deutschland)

Business Mobil M

  • Grundgebühr: 40,05 € monatlich
  • Highspeed-Internet: 20 GB
  • Internationale Telefon- und SMS-Flatrate: 60 Minuten in die EU und weitere Länder

Business Mobil L

  • Grundgebühr: 47,61 € monatlich
  • Highspeed-Internet: 40 GB
  • Internationale Telefon-Flatrate: 120 Minuten in die EU und weitere Länder

Business Mobil XL Plus

  • Grundgebühr: 73,91 € monatlich
  • Highspeed-Internet: unbegrenzt
  • Internationale Telefon-Flatrate: unbegrenzt in die EU und weitere Länder

Vodafone

Vodafone ist der zweitgrößte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland und bietet ebenfalls ein breites Angebot an Business-Mobilfunktarifen für das 5G-Netz an, die im Vergleich zur Telekom etwas günstiger sind. Geschäftskunden können zwischen vier Standardtarifen und einem individuell konfigurierten Mobilfunkplan wählen.

Die Vodafone Standardtarife sind mit einer Telefon- und SMS-Flatrate für Deutschland und – mit Ausnahme des Smart Business Digital Tarifs – die für gesamte EU ausgestattet. Neben einer 24/7 Hotline und personalisiertem Kundenservice bietet der Provider diverse Zusatzleistungen ohne Aufpreis an. Nicht verbrauchtes Datenvolumen kann in den Red Business Tarifen in den nächsten Monat mitgenommen werden. Die Laufzeit der Verträge beträgt 24 Monate.

Wer viel im Ausland unterwegs ist, kann zwischen verschiedenen internationalen Flatrates (Türkei – ab 15 € monatlich, USA & Kanada – ab 20 € monatlich, World, für 130 Länder, bis zu 500 Minuten, ab 59,95 € monatlich) wählen. Sie werden zusätzlich zu einem bestehenden Vertrag gebucht, die Laufzeiten betragen 1 oder 24 Monate.

Vodafone Smart Business Digital

  • Grundgebühr: 17 € monatlich (nur online buchbar)
  • Highspeed-Internet: 10 GB (zusätzliche 5 GB für 9 € pro Monat)
  • Telefon- und SMS Flatrate für Deutschland, Minutenpaket EU 1.000 für 8 € pro Monat)

Red Business Prime Go

  • Grundgebühr: 26,10 € monatlich (dauerhafter Aktionspreis, regulär 29 €)
  • Highspeed-Internet: 15 GB

Red Business Prime

  • Grundgebühr: 35,10 € monatlich (dauerhafter Aktionspreis, regulär 39 €)
  • Highspeed-Internet: 50 GB

Red Business Prime Plus

  • Grundgebühr: 44,10 € monatlich (dauerhafter Aktionspreis, regulär 49 €)
  • Highspeed-Internet: 100 GB

Telefónica/O2

Die insgesamt 3 O2 Business Tarife eignen sich insbesondere für Freiberufler, Selbstständige und kleinere Unternehmen, die sich für ihre mobile Kommunikation eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung wünschen. Ebenso wie bei der Telekom und Vodafone genießen O2 Firmenkunden individualisierten Premium-Support. Neben der Buchung der Standardtarife ist die Vereinbarung individueller Lösungen möglich. Ebenso werden für die Standardtarife zusätzliche individuelle Konfigurationsmöglichkeiten angeboten.

Alle O2 Business-Tarife sind mit einer Allnet-Flat für Deutschland und EU ausgestattet. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Preisunterschiede zwischen den Tarifen mit unbegrenzter Daten-Flatrate resultieren aus den unterschiedlichen Datengeschwindigkeiten (Angaben des Providers jeweils für sein 5G-Netz).

O2 Blue XL

  • Grundgebühr: 20 € monatlich
  • Highspeed-Internet: 120 GB (bis zu 300 Mbit/s)

O2 Unlimited Smart

  • Grundgebühr: 25 € monatlich
  • Highspeed-Internet: unbegrenzt (bis zu 100 Mbit/s)

O2 Unlimited Max

  • Grundgebühr: 30 € monatlich
  • Highspeed-Internet: unbegrenzt (bis zu 500 Mbit/s)

Fazit

Auch Freiberufler und Selbstständige sollten Sie auf einen Handy-Geschäftskundentarif nicht verzichten. Im Vergleich zu Privatkundentarifen können Sie bei einem Business-Tarif in der Regel mit günstigeren Konditionen, bevorzugtem Kundenservice und diversen Zusatzleistungen rechnen.

Die wichtigsten Anbieter von Geschäftshandytarifen in Deutschland sind derzeit die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. Wir empfehlen insbesondere die Business-Handytarife der Telekom sowie von Vodafone.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Bei einem Geschäftshandyvertrag erhalten Sie in der Regel günstigere Konditionen als bei einem Privatkundenvertrag. Außerdem bieten Business-Tarife verschiedene Zusatzleistungen und buchbare Optionen, die für Unternehmer von Bedeutung sind. Ebenso wie bei einem Privatkundentarif erhalten Sie aktuelle Handys auch als Firmenkunde meist vergünstigt oder kostenlos.

Die wichtigsten Mobilfunkanbieter für Geschäftskunden in Deutschland sind bisher die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. Die Tarifauswahl hängt von Ihren persönlichen Präferenzen und dem gewünschten Leistungsprofil des Vertrages ab. Wenn Sie in großem Umfang internationale mobile Kommunikation außerhalb Europas benötigen, sollten Sie sich auf jeden Fall für einen Vertrag mit der Deutschen Telekom oder Vodafone entscheiden.

Wichtige Auswahlkriterien für geschäftliche Mobilfunktarife sind das im Tarif enthaltene Datenvolumen für Highspeed-Internet sowie die Datengeschwindigkeit. Bevor Sie sich für einen Tarif mit begrenztem Datenvolumen entscheiden, sollten Sie vorab prüfen, wie viel monatliches Datenvolumen Sie benötigen.

Über die Autorin
Janine El-Saghir