Deutsche Bank Geschäftskonten

Mit ihrem Geschäftskonto wendet sich die Deutsche Bank an Gründer und Unternehmer, die Wert auf individuelle Beratung, den Service eines etablierten Bankhauses sowie ein flächendeckend verfügbares Filialnetz legen. Das Deutsche Bank Geschäftskonto gibt es in drei verschiedenen Varianten, mit denen sich die größte deutsche Universalbank an Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen wendet. Je nach dem gewählten Deutsche Bank Geschäftskonto steht Kunden ein auf ihren spezifischen Bedarf abgestimmtes Gesamtpaket zur Verfügung. Selbstverständlich sind diese Leistungen in der digitalen Ära auch online abrufbar - durch browserbasiertes Online-Banking oder mittels der "Deutsche Bank Mobile" Banking-App.
von Lisa Hofmann

Welche Geschäftskonten bietet die Deutsche Bank?

Die Deutsche Bank hat insgesamt drei Kontomodelle für ihr Geschäftskonto im Programm:

Geschäftskonto für alle Rechtsformen
Kostenloser Bargeldbezug in Deutschland (Cash Group)
Umfassende Bankdienstleistungen, professionelle Beratung in der Filiale
Mastercard Debitkarte, Mastercard und American Express Kreditkarten
Vergleichsweise teuer
Grundgebühr / Monat
ab 12,90 €
Kosten / Buchung
ab  0,06 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Deutsche Bank AG
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Bank mit Filialen JaJa
Verifizierung
PostIdent JaJa
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Deutsche Bank Business BasicKonto
Deutsche Bank Business ClassicKonto
Deutsche Bank Business PremiumKonto
Anbieter Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG
Kontobezeichnung Deutsche Bank Business BasicKonto Deutsche Bank Business ClassicKonto Deutsche Bank Business PremiumKonto
Grundgebühr p. M. 12,90 € 19,90 € 34,90 €
Inkl. Buchungen p. M. 0 0 0
Überweisung — Online 0,25 € 0,18 € 0,06 €
Echt­zeit­über­weisung 0,35 € 0,35 € 0,35 €
Inkl. Sofortüberweisung 0 0 0
Überweisung — beleghaft 2,50 € 2,50 € 2,50 €
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit 9,95 % 9,95 % 9,95 %
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 % 0 % 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0 0 1
Zusätzlich buchbare Unterkonten Unlimitiert Unlimitiert Unlimitiert
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein NeinNein NeinNein
Zur Bank Zur Bank Zur Bank
Deutsche Bank Business BasicKonto
Deutsche Bank Business ClassicKonto
Deutsche Bank Business PremiumKonto
Abhebungen inklusive p. M. 0 0 0
Kosten je Abhebung.
Gebühr am Geldautomaten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten 2,50 €
Gebühr am Bankschalter 2,50 € 2,50 € Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Gebühr bei Partnern k.A. k.A. Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Hinweis - 2 Bargeldeinzahlungen im Monat sind kostenlos. 4 Bargeldeinzahlungen im Monat sind kostenlos.
Deutsche Bank Business BasicKonto
Deutsche Bank Business ClassicKonto
Deutsche Bank Business PremiumKonto
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa JaJa JaJa
Einzelunternehmer JaJa JaJa JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa JaJa JaJa
GmbH JaJa NeinNein JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa JaJa JaJa
Aktiengesellschaft (AG) NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein NeinNein NeinNein
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa JaJa JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa JaJa JaJa
GmbH & Co. KG JaJa NeinNein JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa JaJa JaJa
Verein JaJa JaJa JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa JaJa JaJa
GmbH in Gründung JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa JaJa JaJa

Eine Besonderheit der drei Geschäftskonten ist gegenüber den meisten anderen Anbietern von Firmenkonten, dass Buchungen und andere Bankdienstleistungen mit Ausnahme von Teilen des Kartenservice grundsätzlich gebührenpflichtig sind – Inklusiv-Volumina sind nicht vorgesehen.

Welche Rechtsformen werden durch ein Deutsche Bank Geschäftskonto unterstützt?

Die Kontomodelle stehen Unternehmen aller Rechtsformen offen. Die Geschäftskonten der Deutschen Bank eignen sich für:

  • Gründer und Start-Ups
  • Gewerbliche und freiberufliche Einzelunternehmer
  • KMUs
  • Mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen
  • Große, gegebenenfalls international tätige Firmen und Konzerne.

Vor- und Nachteile der Businesskonten der Deutschen Bank

Mit ihrem Geschäftskonto hat die Deutsche Bank dynamische, wachstumsorientierte Firmen im Blick hat. Vor allem für Unternehmer, die nicht nur an einem umfassend ausgestatteten Firmenkonto, sondern auch an persönlichen Beratungsdienstleistungen und Finanzierungen interessiert sind, sind die Deutsche Bank und ihr Geschäftskonto national und international ein leistungsstarker Partner.

Vorteile
  • Für Freiberufler, Solopreneure und Unternehmen aller Rechtsformen
  • Flachendeckendes Filialnetz in Deutschland
  • Kostenlose Bargeldabhebungen an den Geldautomaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank)
  • Günstige Konditionen für Bargeldeinzahlungen und Bargeldauszahlungen am Schalter
  • Finanzierungen aller Art: Kontokorrentkredite (Dispo), Wachstumskredite, Vermittlung der Förderkredite der KfW
  • Internationaler Zahlungsverkehr und internationale Finanzierungen
  • Persönliche Beratung und Betreuung im Filialgeschäft
  • Online-Banking mittels Desktop oder mobiler App
  • Multibankfähige Geschäftskonten
  • Bei den Geschäftskonten Business ClassicKonto und Business PremiumKonto mindestens ein Unterkonto
  • StarMoney Banking Software
  • Unterstützung von Apple Pay und Google Pay
  • Kostenloser Kontowechselservice
  • Geschäftskonto kann für einen automatischen Kontenabgleich in alle gängigen digitalen Buchhaltungsprogramme eingebunden werden

Nachteile
  • Im Geschäftskonto-Vergleich schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gebühren für Buchungen und andere Transaktionen
  • Keine Kreditkarte ist für das Basis-Modell
  • Schufa-Auskunft erforderlich

Die drei Geschäftskonten im Überblick

Im Folgenden werden die Geschäftskonten der Deutschen Bank detaillierter vorgestellt. Im Einzelnen geht es dabei um den Leistungsumfang dieser Firmenkonten, um Kosten und Gebühren, das Eröffnungsprozedere für ein Deutsche Bank Firmenkonto und um besondere Leistungsangebote.

Kosten und Gebühren

Ihren Business-Kunden bietet die Deutsche Bank drei unterschiedliche Kontomodelle mit gestaffelten Kontoführungsgebühren und unterschiedlichen variablen Kosten für Buchungen und andere Bankgeschäfte an.

Durch die Kontoführungsgebühr abgedeckte Gratis-Transaktionen sind bei einem Deutsche Bank Firmenkonto nicht vorgesehen. Bargeldabhebungen von einem Geschäftskonto der Bank sind innerhalb des Netzwerks der Cash Group kostenlos.

Inklusive ist bei den drei Geschäftskonten auch mindestens eine Debit- oder Kreditkarte. Debit Cards sind die Deutsche Bank Card sowie die Deutsche Bank BusinessCard Direct (Mastercard). Als Kreditkarte stellt das Institut die Deutsche Bank Business Card mit oder ohne Plus-Paket und die Deutsche Bank American Express Corporate Kreditkarte zur Verfügung.

Leistungsumfang der Geschäftskonten der Deutschen Bank

Geschäftskonto Deutsche Bank Business BasicKonto

Deutsche Bank Business BasicKonto
Geschäftskonto für alle Rechtsformen
Für geringe Nutzung, auch für kleine Unternehmen gut geeignet
Kostenloser Bargeldbezug in Deutschland (Cash Group)
Mastercard Debitkarte inklusive
Kein Freikontingent für SEPA-Überweisungen, 0,25 € pro Buchung
Grundgebühr / Monat
12,90 €
Kosten / Buchung
0,25 €
Allgemeine Informationen
Bank Deutsche Bank AG
Kontobezeichnung Deutsche Bank Business BasicKonto
Schufaprüfung
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat 12,90 €
Guthaben- & Überziehungszins
Zinssatz eingeräumte Überziehung 9,95 %
Guthabenszins
Unterkonten
Anzahl kostenloser Unterkonten 0
Unterkonten mit eigener IBAN
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat
Überweisung - Online (beleglos) 0,25 €
Überweisung - Offline (beleghaft) 2,50 €
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 0,35 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung 0,15 %
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT-Überweisung (Min. Gebühr) 1,55 €
Hinweis zzgl. Porto/SWIFT (bei Banküberweisung) 1,55 € zzgl. Fremdspesenpauschale (Fixpreis) 25,- €
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren OUR: Überweisender / Zahler trägt alle Entgelte
BEN: Begünstigter / Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte
SHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die GebührenSHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die Gebühren
Kosten Bargeldeinzahlung
Gebühr am Schalter 2,50 €
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH JaJa
GmbH & Co. KG JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Aktiengesellschaft (AG) NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa
Verein JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa

Geschäftskonto Deutsche Bank Business ClassicKonto

Deutsche Bank Business ClassicKonto
Geschäftskonto für alle Rechtsformen
Für mittlere Nutzung
Kostenloser Bargeldbezug in Deutschland (Cash Group)
Mastercard Kreditkarte inklusive
Kein Freikontingent für SEPA-Überweisungen, 0,18 € pro Buchung
Grundgebühr / Monat
19,90 €
Kosten / Buchung
0,18 €
Allgemeine Informationen
Bank Deutsche Bank AG
Kontobezeichnung Deutsche Bank Business ClassicKonto
Schufaprüfung
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat 19,90 €
Guthaben- & Überziehungszins
Zinssatz eingeräumte Überziehung 9,95 %
Guthabenszins
Unterkonten
Anzahl kostenloser Unterkonten 0
Unterkonten mit eigener IBAN
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat
Überweisung - Online (beleglos) 0,18 €
Überweisung - Offline (beleghaft) 2,50 €
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 0,35 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung 0,15 %
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT-Überweisung (Min. Gebühr) 1,55 €
Hinweis zzgl. Porto/SWIFT (bei Banküberweisung) 1,55 € zzgl. Fremdspesenpauschale (Fixpreis) 25,- €
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren OUR: Überweisender / Zahler trägt alle Entgelte
BEN: Begünstigter / Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte
SHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die GebührenSHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die Gebühren
Kosten Bargeldeinzahlung
Gebühr am Schalter 2,50 €
Hinweis 2 Bargeldeinzahlungen im Monat sind kostenlos.
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH NeinNein
GmbH & Co. KG NeinNein
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Aktiengesellschaft (AG) NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa
Verein JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa

Geschäftskonto Deutsche Bank Business PremiumKonto

Deutsche Bank Business PremiumKonto
Geschäftskonto für alle Rechtsformen
Für intensive Nutzung
Kostenloser Bargeldbezug in Deutschland (Cash Group)
2 Mastercard Kreditkarten und ein kostenloses Unterkonto inklusive
Kein Freikontingent für SEPA-Überweisungen, 0,06 € pro Buchung
Grundgebühr / Monat
34,90 €
Kosten / Buchung
0,06 €
Allgemeine Informationen
Bank Deutsche Bank AG
Kontobezeichnung Deutsche Bank Business PremiumKonto
Schufaprüfung
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat 34,90 €
Guthaben- & Überziehungszins
Zinssatz eingeräumte Überziehung 9,95 %
Guthabenszins
Unterkonten
Anzahl kostenloser Unterkonten 1
Unterkonten mit eigener IBAN
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat
Überweisung - Online (beleglos) 0,06 €
Überweisung - Offline (beleghaft) 2,50 €
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 0,35 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung 0,15 %
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT-Überweisung (Min. Gebühr) 1,55 €
Hinweis zzgl. Porto/SWIFT (bei Banküberweisung) 1,55 € zzgl. Fremdspesenpauschale (Fixpreis) 25,- €
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren OUR: Überweisender / Zahler trägt alle Entgelte
BEN: Begünstigter / Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte
SHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die GebührenSHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die Gebühren
Kosten Bargeldeinzahlung
Kosten Bargeldeinzahlung 2,50 €
Hinweis 4 Bargeldeinzahlungen im Monat sind kostenlos.
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH JaJa
GmbH & Co. KG JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Aktiengesellschaft (AG) NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa
Verein JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa

Kostenhochrechnung für die Kontonutzung

Bei einem für Freiberufler und Dienstleister typischen Online-Szenario mit 40 beleglosen Buchungen im Monat und ohne beleghafte Buchungen, Bargeldtransaktionen oder Kartennutzung liegen die Kosten für ein Deutsche Bank Business BasicKonto bei 253,40 Euro. Für das ClassicKonto entsteht eine Nutzungsgebühr von 248,40 Euro und für das PremiumKonto eine Gebühr von 392,40 Euro pro Jahr. Ab 280 beleglosen Buchungen im Monat ist das PremiumKonto in diesem Szenario die günstigste Variante.

Die Jahreskosten für ein Cash-Szenario mit einem deutlich höheren Aufkommen belegloser Transaktionen sowie Bargeldtransaktionen und beleghaften Buchungen übersteigen diese Werte deutlich. Für bargeldintensive Unternehmen ist ein Deutsche Bank Business Konto daher eine kostspielige Firmenkonto-Variante.

Umfangreiche Finanzierungsdienstleistungen

Business-Kunden mit einem Deutsche Bank Geschäftskonto können umfassende Finanzierungsdienstleistungen in Anspruch nehmen; angeboten werden Kontokorrentkredite, Einkaufsfinanzierung, Wachstumskredite und Förderkredite. Mit Ausnahme der KfW-Förderkredite, die durch die Bank lediglich vermittelt werden, sind die Konditionen dafür bonitätsabhängig.

Eine echte Kreditkarte, mit der Sie über einen tatsächlichen Kreditrahmen verfügen, ist bei den Konto-Modellen Classic und Premium inklusive. Beim BasicKonto müssen Sie hingegen auf diese Inklusivleistung verzichten.

Kontoeröffnung online und in der Filiale

Freiberufler, Kleingewerbetreibende, GmbHs und UGs mit beschränkter Haftung können ihr Geschäftskontos optional auch online eröffnen. Unternehmen aller anderen Rechtsformen benötigen dafür einen Beratungstermin in der Filiale der Deutschen Bank.

Wer ein Deutsche Bank Firmenkonto online eröffnen will, wird auf der Webseite des Instituts hierfür durch ein Formular geführt, auf dem auch die erforderlichen Unterlagen hochgeladen werden. Die Legitimierung erfolgt mittels Videoident-Verfahren, das in der Regel in wenigen Minuten abgeschlossen ist.

Für Rückfragen und Beratungen steht eine telefonische Hotline zur Verfügung. Wenn der Bank alle Informationen und Dokumente korrekt und vollständig übermittelt wurden, ist die Kontoeröffnung nach wenigen Tagen abgeschlossen. Kontounterlagen und Karten werden per Post verschickt.

Erforderliche Unterlagen für die Eröffnung des Geschäftskontos

Welche Unterlagen für den Antrag auf ein Geschäftskonto erforderlich sind, hängt von der Rechtsform ab. Freiberufler benötigen lediglich ihren Personalausweis oder Reisepass, Einzelunternehmer müssen zusätzlich ihre Gewerbeanmeldung vorlegen. Register pflichtige Unternehmen benötigen mindestens einen Handelsregisterauszug sowie abhängig von ihrer Rechtsform weitere Dokumente. Ohne positive Schufa-Auskunft ist die Eröffnung eines Geschäftskontos bei der Deutschen Bank nicht möglich.

Bei einer Kontoeröffnung in einer Filiale kann das Firmenkonto unmittelbar nach dem Beratungstermin verwendet werden. Weitere Vorteile neben dem schnelleren Eröffnungsprozedere sind der persönliche Kontakt zu einem Bankberater, die direkte Klärung offener Fragen und gegebenenfalls auch die Diskussion von Finanzierungsthemen.

Kundenservice der Deutschen Bank

Bestandskunden und Neukunden, die bei diesem Institut ein Firmenkonto führen oder eröffnen wollen, bietet die Deutsche Bank in ihren regionalen Beratungscentern umfassende Serviceleistungen an. Ihren Business-Kunden steht dafür jeweils ein Experten-Team zur Verfügung. Individuelle Beratungen werden telefonisch oder per Video-Call angeboten. Das ist beispielsweise im Hinblick auf Bedarfsanalysen, Finanzierungen, aber auch zu Vorsorge- und Anlagestrategien sinnvoll.

Für allgemeine Servicefragen gibt es eine Hotline, die rund um die Uhr erreichbar ist. Selbstverständlich können die Business-Kunden für ihre Anliegen auch die Beratungskompetenz der Mitarbeiter in den Filialen nutzen.

Einen speziellen Service für Gründer bietet das Geschäftskonto der Deutschen Bank nicht.

Besondere Features

Interessante Zusatzleistungen, die ein Deutsche Bank Geschäftskonto bietet, sind beispielsweise:

  • Multibankfähigkeit – Ein Analysetool ermöglicht einen fortlaufenden Überblick über den Kontostatus und ist in der Lage, auch Konten bei anderen Banken zu verwalten
  • Verknüpfungsmöglichkeit mit Apple Pay oder Google Pay
  • Günstige Konditionen für die StarMoney-Software als Partnerangebot
  • Integration und Echtzeit-Synchronisation des Geschäftskontos mit Buchhaltungssoftware wie Lex Office, sevDesk und anderen Programmen
  • Online-Banking und Mobile Banking nach aktuellen Standards
  • Optional Übernahme des Debitorenmanagements durch die Deutsche Bank
  • Moderne Lösungen für bargeldloses Zahlen.

Alternativen zu den Geschäftskonten der Deutschen Bank

Vor allem Gründer, Freiberufler, Solopreneure und kleinere Unternehmen finden zu einem Geschäftskonto der Deutschen Bank verschiedene Alternativen auf dem Markt. Viele dieser Kontomodelle sind ebenso leistungsstark wie ein Deutsche Bank Geschäftskonto, bieten jedoch unter anderem durch Inklusiv-Volumina für Buchungen und SEPA-Transaktionen günstigere Konditionen und sind oft in deutlich stärkerem Maße auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppen abgestimmt. Direktbanken und vor allem innovative FinTechs haben in den letzten Jahren erheblich dazu beigetragen, dass sich der Markt für Geschäftskonten stark differenziert hat. In der Regel handelt es sich dabei um reine Online-Konten.

Commerzbank als alternative Filialbank

Im Segment der Filialbanken bietet etwa das Geschäftskonto der Commerzbank ein einwandfreies Preis-Leistungs-Verhältnis. Ebenso wie das Deutsche Bank Geschäftskonto wendet es sich an Unternehmen aller Rechtsformen sowie an Freiberufler und Einzelunternehmer. Die Commerzbank hat mit ihrem Geschäftskonto vorwiegend mittelständische Unternehmen im Blick.

Das Firmenkonto der Commerzbank eignet sich für alle, die sich nicht nur modernes Online-Banking auch die Betreuung in einer Bankfiliale wünschen oder – beispielsweise wegen häufiger Bargeldtransaktionen – darauf angewiesen sind. Die monatlichen Kontoführungsgebühren liegen bei 9, 90 Euro (Klassik), 14,90 Euro (Gründer-Angebot, ab dem 25. Monat 24,90 Euro) und Premium (24,90 Euro). Eine Kreditkarte wird für das Gründer- und das PremiumKonto ausgestellt.


Leistungen des FinTech-Unternehmens Qonto

Fyrst als FinTech-Tochter der Deutschen Bank

Das FinTech Fyrst ist innerhalb der Deutschen Bank entstanden. Seine beiden Geschäftskonten Fyrst Base und Fyrst Complete bieten einen nahezu identischen Leistungsumfang – unterschiedlich sind lediglich die Zahl der inkludierten beleglosen Buchungen sowie die Kosten für bestimmte Transaktionen. Freiberufler und Einzelunternehmer nutzen das Geschäftskonto First Base kostenlos, juristische Personen zahlen sechs Euro monatlich. Fyrst Complete kostet zehn Euro pro Monat. Für günstige Automatenabhebungen können Fyrst Kunden das Cash-Group-Netzwerk nutzen.

Unternehmen, die sich seit mindestens einem Jahr am Markt behaupten, können abhängig von ihrer Bonität Finanzierungsdienstleistungen nutzen. Moderne Buchhaltungssoftware ist in alle Fyrst Geschäftskonten integriert. Ebenso wie das Qonto Geschäftskonto stehen auch diese Konten Unternehmen aller Rechtsformen offen. Für die Kontoeröffnung ist eine Schufa-Auskunft nötig. Ebenso wie die Qonto Geschäftskonten sind auch die Fyrst Kontenmodelle mit Debit Cards, jedoch nicht mit einer klassischen Kreditkarte ausgestattet.

Neobank N26

Das N26 Geschäftskonto ist ein Angebot, mit dem sich die Berliner Neobank speziell an Freiberufler und Einzelunternehmer mit Online-Geschäftsmodellen wendet, die sich ein leistungsstarkes Online-Geschäftskonto wünschen.

Das Geschäftskonto N26 Business Standard gibt es ohne Grundgebühr. Für die Konten N26 Business Smart und Business You fallen monatliche Kontoführungsgebühren von 4,90 Euro oder 9,90 Euro und für das Premium-Konto N26 Business Metal von 16,90 Euro an. Transaktionsgebühren werden grundsätzlich nicht erhoben, auch die Debit Card für die N26 Konten ist kostenlos.

Alle Bankgeschäfte werden über eine intuitiv bedienbare Smartphone App erledigt. Eine Kreditkarte ist für die Konten nicht vorgesehen, eine kostenlose Debit Card ist standardmäßig integriert. Eine Schufa-Auskunft ist auch für das N26 Geschäftskonto erforderlich.

Fazit zum Geschäftskonto der Deutschen Bank

Das Deutsche Bank Geschäftskonto eignet sich vorwiegend für Unternehmer, die sich mit ihrer Firma auf Wachstumskurs befinden und möglicherweise international expandieren wollen. Sie können sich dabei auch einen starken Bank-Partner mit hoher Service- und Beratungsqualität verlassen.

Positiv ist, dass die drei Kontomodelle der Deutschen Bank bei insgesamt moderaten monatlichen Gebühren für Einzeltransaktionen einen identischen Leistungsumfang bieten, der die Anbindung der Konten an Buchhaltungssoftware einschließt. Nachteilig für Freiberufler, Einzelunternehmer und kleine Firmen ist, dass jede Transaktion gebührenpflichtig ist. Ein Deutsche Bank Geschäftskonto verursacht hierdurch im Vergleich zu anderen – ebenfalls sehr leistungsstarken Angeboten – höhere Kosten.

Häufig gestellte Fragen zum Geschäftskonto der Deutschen Bank-

Ein Geschäftskonto bei der Deutschen Bank können Unternehmen aller Rechtsformen eröffnen.

Ein Deutsche Bank Business Konto können Sie entweder online oder direkt in einer Filiale eröffnen. Eine Online-Eröffnung ist allerdings nicht für alle Rechtsformen möglich. Selbstständige, Freiberufler sowie GmbHs oder UGs können eine Kontoeröffnung online vornehmen. Ist eine Online-Kontoeröffnung nicht möglich, müssen Sie sich an eine Filiale wenden.

Das Guthaben, das Sie auf Ihrem Geschäftskonto verwahren, ist bis zu einem Vermögen von 100.000 Euro versichert. Diese Absicherung entspricht dem gesetzlich vorgegebenen Standard.

Über die Autorin
Lisa Hofmann
Lisa Hofmann hat im Oktober 2020 ihren Bachelor of Arts in British American Studies mit Nebenfach Verwaltungswissenschaft erhalten und ist seit November 2020 Teil der qmedia-Redaktion. Im Oktober 2021 begann sie zusätzlich ein Masterstudium an der Universität zu Köln.