Gründung
Empfehlung der Redaktion
  • Für Selbstständige, Startups und KMUs
  • Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
  • SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)
Marketing
Empfehlung der Redaktion
  • Für Selbstständige, Startups und KMUs
  • Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
  • SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)

Finom Solo

von Charlotte Ruzanski
Das niederländische FinTech-Unternehmen Finom ist seit Oktober 2020 auf dem deutschen Markt mit insgesamt vier Business-Konten präsent. Das kostenlose Finom Solo Konto ist das Angebot des Start-ups für Solo-Selbstständige und Freiberufler. Von Unternehmen anderer Rechtsformen kann dieses Finom Konto nicht eröffnet werden.
Finom Solo
Benotung
1,8
Geschäftskonto für Freiberufler/Selbstständige
Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühren
All-in-One: Banking, Rechnungsstellung, Buchhaltung
Keine ausgehende SWIFT-Überweisungen
Grundgebühr / Monat
0 €
Kosten / Buchung
0,20 €
Kosten / Monat
0 €
Geschäftskonto Finom Solo: Essentials
  • Das niederländische FinTech-Unternehmen Finom wurde 2019 gegründet und ist mit seinen Geschäftskonten seit Oktober 2020 auch auf dem deutschen Markt vertreten. Finom bietet seinen Kunden vier Geschäftskonten und eine digitale Business-Plattform an.
  • Das Kontomodell Finom Solo ist ein kostenloses Geschäftskonto, das ausschließlich Freiberufler und Solo-Selbstständige eröffnen können.
  • Es bietet alle grundlegenden Funktionen eines Geschäftskontos. Zusätzlich ist es mit einigen hilfreichen Funktionen für Buchhaltung und Rechnungsstellung ausgestattet.
  • Zum Leistungsumfang dieses Finom Geschäftskontos gehören ein Freikontingent für 50 ausgehende SEPA-Transaktionen pro Monat und bis zu zehn virtuelle VISA-Karten.
  • Direkte Bargeldeinzahlungen, beleghafte Buchungen und ausgehende Auslandsüberweisungen werden nicht unterstützt. Abhebungen am Geldautomaten sind grundsätzlich kostenpflichtig.

Die Finom Geschäftskonten und das Kontomodell Finom Solo in der Übersicht

Neben den klassischen Filialbanken bieten heute auch viele FinTechs und Neobanken leistungsstarke Geschäftskonten an. Oft sind diese Konten mit innovativen Features ausgestattet und stark auf die Anforderungen von Selbstständigen, Freiberuflern und kleineren Unternehmen ausgerichtet.

Das niederländische FinTech-Unternehmen Finom versteht sich als innovative internationale Business-Plattform für Freelancer und Unternehmer. Das Finom Geschäftskonto gibt es in vier unterschiedlichen Varianten mit abgestuftem Leistungsumfang. Für klassische Bankdienstleistungen kooperiert Finom mit der Berliner Solaris-Bank (Solaris SE), die von der deutschen und europäischen Bankenaufsicht als Vollbank lizenziert ist.

Finom bietet mit seinen Firmenkonten eine All-in-one-Lösung für digitales Business-Banking an. Zu den Leistungen von Finom gehören spezielle Finanzservices und eine browserbasierte Buchhaltungssoftware, unkompliziertes digitales Business-Banking, virtuelle und physische Karten (VISA-Karte, Debit Card), browserbasiertes Online-Banking und mobile Apps (iOS und Android). Wer sich für eines der kostenpflichtigen Kontomodelle Finom Start, Finom Premium oder Finom Corporate entscheidet, erhält bis zu 3 % Cashback auf alle Kartenzahlungen.

Die drei kostenpflichtigen Finom Konten sind mit umfangreicheren Funktionen für Buchhaltung und Finanzverwaltung ausgestattet. Für das kostenlose Konto sind diese Funktionen nur in etwas reduzierter Form vorhanden.

Limitationen

Limitationen der Finom Geschäftskonten betreffen die folgenden Punkte: Finom bietet seinen Business-Kunden bisher keinen Kontokorrentkredit oder andere Finanzierungslösungen an. Auch beleghafte Buchungen und direkte Bargeldeinzahlungen werden nicht unterstützt.

Die VISA-Karte von Finom wird nicht in allen Ländern außerhalb der Eurozone akzeptiert. Auch ausgehende Fremdwährungsüberweisungen gehören nicht zum Leistungsumfang der vier Standard-Konten. Bargeldlose Zahlungen mit den virtuellen oder physischen Karten sind auf 50.000 € pro Monat limitiert, die Obergrenze für das Abheben von Bargeld liegt bei 10.000 €.

Diese Kontomodelle bietet Finom an:

  • Finom Solo Geschäftskonto für Selbstständige und Freiberufler (dauerhaft kostenlos)
  • Finom Start Geschäftskonto für kleine Unternehmen und Selbstständige (monatliche Gebühr ab 7 €)
  • Finom Premium Geschäftskonto für mittlere Betriebe (monatliche Gebühr ab 24 €)
  • Finom Corporate Geschäftskonto für größere Firmen (monatliche Gebühr ab 90 €)

Seit Anfang 2024 gibt es außerdem das Finom Custom Konto zu Preisen ab 99 € pro Monat. Leistungsumfang und Konditionen dieses Kontos werden individuell verhandelt. Anders als bei den vier Finom Standardkonten werden im Custom-Tarif auch Fremdwährungstransaktionen unterstützt.

Finom Solo – das Geschäftskonto für Selbstständige und Freiberufler

Die zur Verfügung stehenden Kontomodelle sind auf die Bedürfnisse und Ansprüche unterschiedlicher Zielgruppen zugeschnitten. Für Solo-Selbstständige und Freiberufler ist die Solo-Variante vorgesehen. Unternehmen anderer Rechtsformen können kein Finom Solo Geschäftskonto erhalten.

Das Finom Solo Konto für Selbstständige und Freiberufler ist ein dauerhaft kostenloses Business Konto mit deutscher IBAN.

Das Geschäftskonto Finom Solo ist lediglich für einen Nutzer vorgesehen. Zu seinem Leistungsumfang zählen 50 kostenfreie beleglose Buchungen pro Monat. Standardmäßig gehören zu diesem Konto lediglich virtuelle VISA-Karten (Debit Cards), eine physische Karte können Nutzer kostenpflichtig ordern.

Neben den klassischen Online-Banking-Funktionen sorgen zusätzliche Tools und Services für die Integration betriebswirtschaftlicher Prozesse in das Geschäftskonto. Nutzer des kostenlosen Finom Kontos haben Zugang zur Business-Plattform und einigen Buchhaltungsfunktionen, die unter anderem eine automatisierte Rechnungsstellung und Belegverwaltung unterstützen. Anders als bei den kostenpflichtigen Finom Konten sind für dieses Konto jedoch keine Schnittstellen für die Integration der Buchhaltung oder anderer Digitalsysteme vorgesehen.

In der App werden über intelligente Dashboards Echtzeit-Benachrichtigungen über alle Kontoaktivitäten übermittelt.

Vor- und Nachteile des Geschäftskontos Finom Solo

Vorteile
  • Dauerhaft kostenloses Geschäftskonto
  • Deutsche IBAN
  • Unkomplizierte und zügige digitale Kontoeröffnung
  • Keine Schufa-Abfrage
  • Explizit auf Freiberufler und Solo-Selbstständige ausgerichtet
  • 50 gebührenfreie ausgehende SEPA-Transaktionen pro Monat
  • Kostenlose Überweisungen zwischen Finom Benutzern
  • Virtuelle VISA Business Card gratis (bis zu 10 virtuelle Karten)
  • Ein zusätzliches Unterkonto mit eigener IBAN ohne Zusatzkosten
  • Kostenlose Banking-Apps (iOS und Android)
  • Zugang zur Business-Plattform von Finom
  • Kontaktlos bezahlen mit Apple Pay und Google Pay
  • Smarte Finanzverwaltung
  • Einfache Rechnungserstellung
  • Automatischer Abgleich von Transaktionen und Rechnungen
  • Automatische Zahlungserinnerungen für Kunden
  • Abwicklung von Transaktionen in intelligenten Dashboards, Echtzeit-Benachrichtigungen (Push-Benachrichtigungen) über alle Kontobewegungen
  • Multibanking, unbegrenzte Anzahl der verbundenen Banken
  • Sicherer Cloudspeicher, 99 % garantierte Verfügbarkeit (SLA)
  • Schnell reagierender Kundenservice

Nachteile
  • Limitierter Leistungsumfang
  • Keine Gratis-Bargeldabhebungen
  • Keine Integration der Buchhaltung über API-Schnittstellen
  • Keine direkten Bargeldeinzahlungen und beleghaften Buchungen
  • Keine kostenlose physische Karte
  • Kein Cashback für Kartenzahlungen
  • Keine ausgehenden Auslandsüberweisungen
  • Internationale Transaktionen mit der Finom VISA-Karte werden nicht in allen Währungen akzeptiert
  • Keine Kontoführung als P-Konto möglich

Geschäftskonto Finom Solo: Kosten und Gebühren

Kontoführungsgebühren

Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat brutto 0 €
Kontoführungsgebühr / Monat netto 0 €

Überweisungsgebühren

SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat 50
Überweisung - Online (beleglos) 0,20 €
Überweisung - Offline (beleghaft)
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 1 €
Hinweis
Gebühr für SEPA-Sofortüberweisungen:
Überweisungssumme Gebühr
0 - 500 € 1 €
501 - 2000 € 3 €
2001 € oder mehr 5 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT - eingehende Überweisung 0 €
Hinweis Aktuell kann man bei Finom keine ausgehende SWIFT-Überweisungen tätigen. Eingehende SWIFT-Überweisungen sind gebührenfrei.
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren k.A.

Weitere Kosten und Gebühren

Gänzlich kostenlos ist das Kontomodell Solo nur für einen Nutzer, für jeden weiteren Nutzer fällt eine monatliche Gebühr von 4 € an.

Gratis-Bargeldabhebungen gehören im Kontomodell Solo nicht zum Leistungsumfang. Für Abhebungen am Geldautomaten fallen jeweils 2 € an Gebühren an. Für das Geld abheben in anderen europäischen Ländern gelten die gleichen Konditionen. Falls Abhebungen am Geldautomaten in Fremdwährungen getätigt werden können (nicht in allen Ländern und Währungen möglich), berechnet Finom dafür eine Gebühr in Höhe von 3 % der Umsatzsumme.

Das Konto ist mit einem kostenlosen Unterkonto mit eigener IBAN – der sogenannten Wallet – ausgestattet. Weitere Wallets können für jeweils 4 € eingerichtet werden. Ein Wallet-Zugang für Teammitglieder ist für dieses Kontomodell nicht vorgesehen.

Nach dem Ausschöpfen des Freikontingents von 50 beleglosen Buchungen pro Monat kosten ausgehende SEPA-Transaktionen 0,20 € pro Vorgang. Zusätzliche Gebühren von 1 % des Umsatzes werden fällig, falls die Grenze von 25.000 € für SEPA-Zahlungen und SEPA-Lastschriften überschritten wird.

Für die Ausstellung einer physischen Karte berechnet Finom eine monatliche Gebühr von 5 €.

Für nicht genutzte VISA-Karten wird ebenfalls eine Gebühr erhoben. Für jede nicht aktive physische Visa-Karte berechnet Finom eine monatliche Gebühr von 2 € und für inaktive virtuelle Karten eine monatliche Gebühr von 1 €. Als inaktiv gelten gesperrte Karten sowie physische und virtuelle Karten, die über einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet werden.

Bargeldlose Euro-Zahlungen mit den VISA-Karten von Finom sind gebührenfrei.

Überweisungen zwischen Finom-Benutzern sind grundsätzlich kostenfrei. Möchten Sie Bargeld auf Ihr Solo-Firmenkonto einzahlen, ist dies nur über Drittbanken möglich, was allerdings mit hohen Kosten verbunden ist.

Kostenpflichtig ist auch die in das Konto integrierte automatische Belegerkennung – für jeweils acht erkannte Dokumente wird eine Gebühr von 2 € fällig.

Leistungen des Geschäftskontos Finom Solo

Um Ihnen einen ersten Überblick über die Leistungen des Solo-Kontos für Selbstständige und Freiberufler zu geben, listen wir im Folgenden die prägnantesten Merkmale und Eigenschaften dieses Finom Geschäftskontos für Sie auf:

  • Schnelle Kontoeröffnung: Die Eröffnung des Kontos ist in 15 Minuten erledigt. Die Kontoeröffnung erfolgt entweder direkt auf der Finom Website oder via Facebook, Google, Apple oder LinkedIn.
  • Virtuelles Konto: ⁣ Das Finom Solo Geschäftskonto wird ausschließlich digital geführt. Kontotransaktionen werden über browserbasiertes Online-Banking oder mobile Apps (iOS und Android) getätigt.
  • Dauerhaft kostenlos: Die Kontoführung ist beim Solo Geschäftskonto komplett gratis. Das Leistungsspektrum umfasst alle Basisfunktionen sowie einige zusätzliche Features für eine effiziente Finanzverwaltung. Möchten Sie mehr Leistungen und Möglichkeiten, ist jederzeit ein Upgrade auf eines der drei kostenpflichtigen Kontomodelle möglich.
  • Geschäftskonto ohne Schufa: Vor der Kontoeröffnung führt Finom Schufa-Prüfung durch.
  • Visa Business Debitkarte: Eine EC-Karte/Girocard gehört nicht zum Leistungsumfang der Finom Business-Konten. Finom gibt für seine Konten physische und virtuelle VISA Debitkarten aus. Pro Nutzer sind bis zu zehn virtuelle Karten ohne Aufpreis möglich – im Solo-Tarif handelt es sich dabei um die maximale Anzahl, da für dieses Kontomodell nur ein Nutzer vorgesehen ist. Eine physische Karte wird für dieses Kontomodell nicht standardmäßig ausgestellt, kann jedoch gegen eine Gebühr geordert werden. In den kostenpflichtigen Kontomodellen Finom Start und Premium ist die Ausstellung von bis zu 20 oder 50 virtuellen Karten sowie zwei oder fünf physischen VISA-Karten möglich. Für das Kontomodell Corporate gibt Finom eine unbegrenzte Anzahl an physischen und virtuellen Karten aus.
  • Buchhaltung: ⁣ In das Kontomodell Solo ist eine browserbasierte Buchhaltungssoftware integriert. API-Schnittstellen für die Integration der Buchhaltung sind ebenso wie visuelle Analysen von Einkommen und Ausgaben nur für die kostenpflichtigen Konten vorgesehen.
  • Rechnungsstellung und Belegerkennung: Dank der integrierten Zusatzfunktionen lassen sich Rechnungen und Zahlungserinnerungen automatisiert und individualisiert erstellen. Die jeweiligen Empfänger müssen dann nur noch auf den angegebenen Link klicken und können direkt bezahlen. Außerdem ist das Konto mit einer automatischen Belegerkennung ausgestattet.
  • Cashback: ⁣ Das Solo Geschäftskonto von Finom bietet keine Cashback-Möglichkeiten. Bei den drei kostenpflichtigen Kontomodellen erhalten Sie Cashbacks von 2 % (Start) oder 3 % (Premium und Corporate).

Das Finom Konto für Solo-Selbstständige und Freiberufler bietet auf den ersten Blick zahlreiche Vorteile. Um Ihnen die Kontoführung, die Abwicklung der Prozesse und die zusätzlich integrierten Features vorzustellen und zu erläutern, haben wir eine Detailanalyse durchgeführt und untersucht, ob das Finom Solo Business-Konto auch in der Praxis überzeugen kann.

Dauerhaft kostenlose Kontoführung als Markenzeichen

Seinen Solo-Tarif bietet Finom kostenlos und damit zu guten Basis-Konditionen an. Der Name ist dabei gleichzeitig Programm: Bei dieser Kontovariante kann nur ein Nutzer angelegt werden. Die kostenpflichtigen Finom Konten sind dagegen auf zwei, fünf oder zehn Nutzer ausgelegt.

Digitale Kontoführung per Webbrowser oder per mobiler App

Für die Kontoführung und Bankgeschäfte stehen Ihnen zwei Banking-Kanäle zur Verfügung. Sie können Ihre Bankgeschäfte über das Onlineportal von Finom oder mobile Apps (iOS und Android) abwickeln. Andere Optionen werden derzeit nicht angeboten. Kontoaufbau und Navigation sind übersichtlich gestaltet.

Im Vergleich zu den kostenpflichtigen Kontomodellen ist die Banking-App für das Kontomodell Solo mit weniger Funktionen ausgestattet. Sie beinhaltet lediglich die wesentlichen Online-Banking-Funktionen. Möglich sind etwa Überweisungen, das Erstellen und Speichern von Kontoauszügen, das Management der Kreditkarte oder die Darstellung der aktuellen Salden. Jedoch wird ein guter Überblick über die geschäftlichen Finanzen auch diesem Konto durch die Abwicklung von Transaktionen in intelligenten Dashboards unterstützt. In der App werden über diese Dashboards Echtzeit-Benachrichtigungen über alle Kontoaktivitäten übermittelt.

Mittels Multibanking-Funktion lassen sich beliebig viele geschäftliche und private Konten mit dem Finom Geschäftskonto verbinden, auch die Anzahl der verbundenen Banken ist unbegrenzt.

Finom unterstützt kontaktloses Bezahlen via Apple Pay und Google Pay. Um Ihr Smartphone oder Ihre Smartwatch diesbezüglich nutzen zu können, müssen Sie die entsprechende Zahlungsmethode im Online-Banking aktivieren.

Aktuelle Sicherheitsstandards

Konto- und Kartentransaktionen werden durch moderne Sicherheitsverfahren wie 3-D-Secure und Zwei-Faktor-Authentifizierung abgesichert. Alle Aufträge müssen mit einem zufällig generierten Einmalkennwort zusätzlich bestätigt werden.

Guthaben auf dem Solo Geschäftskonto schützt Finom durch die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 € pro Kunde.

Schneller Kundenservice

Kunden steht auf der Finom Business-Plattform ein interaktives digitales Hilfecenter zur Verfügung. Direkten Support leistet Finom per Live-Chat, E-Mail und WhatsApp. Nach eigenen Angaben reagiert Finom auf WhatsApp- und Chatanfragen innerhalb von zwei Minuten, bis zur Antwort auf eine E-Mail dauert es zwischen fünf und zehn Minuten. Kunden haben die Wahl zwischen deutsch- und englischsprachigem Support.

Kontoeröffnung

Laut eigener Werbung bietet Finom das aktuell einfachste und schnellste Geschäftskonto an. Die Kontoeröffnung erfolgt vollständig digital mit wenigen Klicks.

Voraussetzungen für die Kontoeröffnung sind Volljährigkeit sowie ein Wohn- und Unternehmenssitz in Deutschland oder Frankreich.

Im ersten Schritt richten Sie Ihren Zugang zum Finom Unternehmensportal ein und geben eine gültige E-Mail-Adresse an. Alternativ können Sie sich auch über ein verifiziertes Konto bei Google, Apple, Facebook oder LinkedIn bei Finom registrieren.

Im digitalen Antragsformular für die Kontoeröffnung fragt Finom bei Freiberuflern und Solo-Selbstständigen die folgenden Informationen ab:

  • E-Mail-Adresse
  • Persönliche Daten, gegebenenfalls Angabe des Firmennamens und der Geschäftsadresse
  • Angaben zur Branche und zur eigenen Unternehmenstätigkeit
  • Steuer-ID, bei Selbstständigen auch Gewerbesteuernummer (kann, falls beim Start in die Selbstständigkeit nicht vorhanden, innerhalb von 90 Tagen nach der Eröffnung des Kontos nachgereicht werden)
Wichtig:

Sowohl Freiberufler als auch gewerblich Selbstständige wählen bei ihrer Registrierung die Rechtsform „Freelancer“ aus, damit ihr Kontoantrag akzeptiert wird.

Legitimation per Video-Ident-Verfahren

Die Legitimation des Kontoinhabers erfolgt per Video-Ident und dauert ebenso wie der Kontoantrag nur wenige Minuten. Freiberufler und Solo-Selbstständige können ihr Konto danach direkt nutzen, da Finom bei diesen Kunden keine Überprüfung der Unternehmensdaten vornimmt. Auch virtuelle Karten sind unmittelbar verfügbar. Physische VISA-Karten werden innerhalb weniger Arbeitstage auf dem Postweg zugeschickt.

Kontoeröffnung ohne Schufa-Auskunft

Das Solo-Geschäftskonto eröffnen Sie ebenso wie die anderen Finom Business-Konten ohne Schufa-Prüfung. Auch geschäftliche Dokumente müssen nicht im Kontoantrag hochgeladen werden. Finom prüft die Authentizität der Anmeldungsinformationen bei Freiberuflern und Solo-Selbstständigen anhand der Steuer-ID. Bei Firmen werden hierfür außerdem die Handelsregister-Nummer sowie Informationen zu den Zeichnungsberechtigten herangezogen.

Alternativen zum Finom Solo Geschäftskonto

Die Leistungen im Solo-Tarif reichen Ihnen nicht aus? Möglicherweise sind dann die kostenpflichtigen Finom Konten eine gute Alternative, bei denen Sie von erweiterten Buchhaltungsfunktionen, Analyse-Tools, höheren Freikontingenten für beleglose Buchungen, einer günstigeren Gebührenstruktur sowie bis zu 3 % Cashback auf Online-Einkäufe profitieren.

Als externe Kontoalternativen sind für Solo-Selbstständige und Freiberufler auch die Geschäftskonten anderer FinTechs und Neobanken interessant.

Leistungsstarke und günstige Kontoangebote finden Sie beispielsweise bei FYRST, der französischen Neobank Qonto oder der Berliner N26 Bank.

FYRST ist eine FinTech-Tochter der Deutschen Bank, die als digitale Bank und Business-Plattform für Gründer, Freiberufler, Selbstständige und KMU auf dem Markt agiert. Freiberufler und Einzelunternehmer können das Kontomodell FYRST Base als kostenloses Business-Konto nutzen, die monatliche Gebühr für das Konto FYRST Complete beträgt 10 €. Das N26 Business Standard Konto ist ebenfalls ein kostenloses Konto, daneben gibt es drei kostenpflichtige Kontoangebote.

Für die Qonto Geschäftskonten wird ebenso wie für die Finom Konten keine Schufa-Prüfung durchgeführt, N26 behält sich eine Schufa-Abfrage vor. Schufa-pflichtig ist lediglich das FYRST Business-Konto.

FYRST Base
Benotung
1,6
Kontoeröffnung in 7 Minuten mit sofortiger IBAN
Für Start-ups geeignet, alle gängigen Rechtsformen
Bargeldlösung und Kreditangebote
Support durch erfahrene Banker via Mail oder Telefon
Grundgebühr / Monat
6 €
Kosten / Buchung
0,19 €
Allgemeine Informationen
Anbieter FYRST - ein Angebot der Deutsche Bank AG
Bank Deutsche Bank AG
Kontobezeichnung FYRST Base
Schufaprüfung
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat 6 €
Guthaben- & Überziehungszins
Zinssatz eingeräumte Überziehung 9,95 %
Zinssatz geduldete Überziehung 14,95 %
Guthabenszins
Unterkonten
Anzahl kostenloser Unterkonten 0
Preis je Unterkonto 6 €
Unterkonten mit eigener IBAN
Hinweis Je Unterkonto sind 50 beleglose Buchungsposten pro Monat inkludiert.
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat 50
Überweisung - Online (beleglos) 0,19 €
Überweisung - Offline (beleghaft) 5 €
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 0,40 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung 1,5 %
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT-Überweisung (Min. Gebühr) 6 €
SWIFT-Überweisung (Max. Gebühr) 40 €
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren OUR: Überweisender / Zahler trägt alle Entgelte
BEN: Begünstigter / Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte
SHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die GebührenSHA: Begünstigter/ Zahlungsempfänger und Überweisender / Zahler teilen die Gebühren
Kosten Bargeldeinzahlung
Kosten Bargeldeinzahlung 3 €
Hinweis Je angefangene 5000 € werden 3 € berechnet
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH JaJa
GmbH & Co. KG JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Aktiengesellschaft (AG) JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa
Verein JaJa
Genossenschaften (eG) JaJa
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa
Allgemein
Jahresgebühr 14 von 15
Onlinebanking & -gebühren 18 von 22
Telefonbanking & beleghafte Buchungen 4 von 6
Überziehungskredit­möglichkeiten 5 von 5
Kreditkarte & Bankkarte
Geld abheben 8 von 14
Kartenzahlungen 16 von 20
Mobile Payment 0 von 3
Nutzerfreundlichkeit & Internationalität
Flexibilität bei Rechtsformen 12 von 12
Apps, Useraccounts & Einlagenversicherung 12 von 25
Internationalität 0 von 2
Buchhaltung-, Rechnungsstellung & mehr 6 von 10
Punktezahl 92 von 134
Note 1,6
Qonto Basic
Benotung
1,4
30 Tage kostenlos & unverbindlich testen
Für Freiberufler, Solo-Selbstständige und registrierte Einzelunternehmer
30 kostenlose SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften pro Monat
Papierlose Belegverwaltung
Grundgebühr / Monat
13,09 €
Kosten / Buchung
0,40 €
Allgemeine Informationen
Bank Olinda SAS
Kontobezeichnung Qonto Basic
Schufaprüfung
Finanzaufsicht
Französische Aufsichtsbehörde,
Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat brutto 13,09 €
Kontoführungsgebühr / Monat netto 11 €
Kontoführungsgebühren bei jährlicher Zahlung
Kontoführungsgebühr / Jahr netto 108 €
Kontoführungsgebühr / Jahr brutto 128,52 €
Entspricht / Monat brutto 10,71 €
Entspricht / Monat netto 9 €
Guthaben- & Überziehungszins
Dispo- / Kontokorrentkredit
Guthabenszins
Unterkonten
Unterkonten
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat 30
Überweisung - Online (beleglos) 0,40 €
Überweisung - Offline (beleghaft)
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Inkludierte Sofortüberweisungen / Monat 30
Kosten je weiterer Sofortüberweisung 0,40 €
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung 5 € + 1 %
Kostenlose SWIFT-Überweisungen 0
SWIFT - eingehende Überweisung 5 €
SWIFT - ausgehende Überweisung 5 € + 1 %
Unterstützte SWIFT Gebührenverfahren k.A.
Kosten Bargeldeinzahlung
Bargeldeinzahlung
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH JaJa
GmbH & Co. KG JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) NeinNein
Verein JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa
Allgemein
Jahresgebühr 14 von 15
Onlinebanking & -gebühren 21 von 22
Telefonbanking & beleghafte Buchungen 0 von 6
Überziehungskredit­möglichkeiten 0 von 5
Kreditkarte & Bankkarte
Geld abheben 12 von 14
Kartenzahlungen 12 von 20
Mobile Payment 3 von 3
Nutzerfreundlichkeit & Internationalität
Flexibilität bei Rechtsformen 11,5 von 12
Apps, Useraccounts & Einlagenversicherung 15 von 25
Internationalität 1 von 2
Buchhaltung-, Rechnungsstellung & mehr 6 von 10
Punktezahl 95,5 von 134
Note 1,4
N26 Business Standard
Benotung
1,4
3 kostenlose Euroabhebungen im Monat
0,1 % Cashback auf alle Einkäufe
Nicht nutzbar, wenn schon ein Privatkonto bei N26 besteht
Grundgebühr / Monat
0 €
Kosten / Buchung
0 €
Allgemeine Informationen
Bank N26 Bank AG
Kontobezeichnung N26 Business Standard
Schufaprüfung
Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung 100.000 €
Kontoführungsgebühren
Kontoführungsgebühr / Monat 0 €
Guthaben- & Überziehungszins
Zinssatz eingeräumte Überziehung ab 8,9 %
Guthabenszins
Hinweis Sollzins Aktuell wird maximal ein Kreditrahmen von 8.000 Euro eingeräumt.
Unterkonten
Unterkonten
SEPA-Überweisung
Kostenlose Buchungen / Monat
Überweisung - Online (beleglos) 0 €
Überweisung - Offline (beleghaft)
Überweisung - Telefon
SEPA-Sofortüberweisung
Kosten / Sofortüberweisung 0,49 €
Hinweis Maximal 2000 € pro Transaktionen und nicht mehr als fünf Trans­aktionen inner­halb von 24 Stunden.
Auslandszahlungsverkehr - SWIFT-Überweisung
SWIFT-Überweisung
Kosten Bargeldeinzahlung
Hinweis Maximal können 999 € innerhalb von 24h eingezahlt werden. Teilnehmende Partner sind u. a. REWE, Rossmann, Penny, Real, dm etc.
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler JaJa
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Einzelkaufleute (eK) JaJa
Kapitalgesellschaften
GmbH NeinNein
GmbH & Co. KG NeinNein
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Aktiengesellschaft (AG) NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) NeinNein
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) NeinNein
Offene Handelsgesellschaft (OHG) NeinNein
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) NeinNein
Verein NeinNein
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) NeinNein
Kapitalgesellschaften in Gründung / i.G.
GmbH in Gründung NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung NeinNein
Allgemein
Jahresgebühr 15 von 15
Onlinebanking & -gebühren 22 von 22
Telefonbanking & beleghafte Buchungen 0 von 6
Überziehungskredit­möglichkeiten 4 von 5
Kreditkarte & Bankkarte
Geld abheben 13 von 14
Kartenzahlungen 16 von 20
Mobile Payment 3 von 3
Nutzerfreundlichkeit & Internationalität
Flexibilität bei Rechtsformen 4 von 12
Apps, Useraccounts & Einlagenversicherung 12 von 25
Internationalität 2 von 2
Buchhaltung-, Rechnungsstellung & mehr 2 von 10
Punktezahl 93 von 134
Note 1,4

Müssen Sie geschäftsbedingt viel Bargeld abheben oder einzahlen, sollten Sie sich die Angebote an Geschäftskonten von der Postbank oder der Commerzbank einmal näher anschauen.

In unserem kostenlosen Geschäftskonten-Vergleich können Sie außerdem mithilfe der Filter-Funktion nach Kontoangeboten suchen, die Ihren Wünschen und Anforderungen an ein Business-Konto entsprechen.

Fazit zum Finom Solo

Der Leistungsumfang des Solo-Kontos ist an die Anforderungen von Freiberuflern und Solo-Selbstständigen angepasst, die sich ein solides digitales Geschäftskonto mit grundlegenden Buchhaltungsfunktionen, jedoch ohne umfangreiche Zusatzleistungen wünschen. Für diese Zielgruppe deckt das Kontomodell Solo alle relevanten Anforderungen ab.

Zu den Pluspunkten des kostenlosen Kontos gehören 50 kostenlose beleglose Buchungen im Monat. Hilfreich sind auch der Zugang zur Business-Plattform von Finom, die automatische Rechnungsstellung, intelligente Dashboards, Echtzeit-Benachrichtigungen (Push-Benachrichtigungen) über alle Kontobewegungen sowie einige Buchhaltungsfunktionen, die den administrativen Aufwand der Nutzer spürbar reduzieren.

Alles in allem ist Finom Solo eine gute Lösung, sofern Sie langfristig allein arbeiten und nur begrenzte Anforderungen an Ihr Geschäftskonto stellen. Der Wechsel zu einem kostenpflichtigen Finom Geschäftskonto kann zu jedem Zeitpunkt vorgenommen werden, wenn der Leistungsumfang des kostenlosen Kontos für Ihre geschäftlichen Anforderungen nicht mehr ausreicht.

Nicht geeignet ist das Konto für Selbstständige und Freiberufler, die viele Bargeldtransaktionen oder Auslandsüberweisungen in Fremdwährungen leisten müssen. Bei einem bargeldintensiven Geschäftsmodell ist meist ein Business-Konto bei einer Filialbank die bessere Wahl. Ausgehende Auslandsüberweisungen gehören beim Geschäftskonto Finom Solo nicht zum Leistungsumfang.

Häufige Fragen zum kostenlosen Geschäftskonto Finom Solo

Das Solo-Geschäftskonto können ausschließlich Freiberufler und Einzelunternehmer eröffnen. Es ist nur ein Kontoinhaber möglich.

Das kostenlose Finom-Konto bietet alle Basis-Funktionen und relevanten Leistungen eines Business-Kontos. Das Abheben von Bargeld ist nur kostenpflichtig und aufgrund von Limits und zusätzlichen Gebühren mit einigen weiteren Abstrichen möglich.

Bargeldeinzahlungen, beleghafte Buchungen und ausgehende Auslandsüberweisungen werden von den Finom Konten nicht unterstützt.

Das Solo-Geschäftskonto eröffnen Sie schnell und unkompliziert online.

Den Antrag auf Kontoeröffnung füllen Sie auf der Finom Webseite aus. Um den Eröffnungsprozess zu starten, registrieren Sie sich auf der Seite mit einer gültigen E-Mail-Adresse. Alternativ ist auch eine Social-Media-Anmeldung möglich (Facebook, Google, Apple, LinkedIn).

Im Antragsformular werden persönliche Daten, Ihre Steuer-ID und Angaben zu Ihrer Geschäftstätigkeit abgefragt. Nach der Legitimierung per Video-Ident können Sie das Konto direkt nutzen.

Das Solo-Geschäftskonto kommt ohne Grundgebühr aus, auch eine Eröffnungsgebühr wird nicht berechnet. Bis zu 50 beleglose SEPA-Überweisungen sind im Leistungsumfang enthalten, für jede weitere Transaktion werden 0,20 € berechnet. Überweisungen zwischen Finom-Benutzern sind grundsätzlich kostenfrei.

Zu diesem Finom-Konto gehören bis zu zehn virtuelle VISA-Karten, kostenlose physische VISA-Karten sind für dieses Kontomodell nicht vorgesehen, jedoch gegen eine Gebühr bestellbar. Alle Finom VISA-Karten sind Debit Cards.

Geldabhebungen am Automaten kosten jeweils 2 €, kostenlose Abhebungen sind nicht vorgesehen. Bargeldlose Kartenzahlungen in Euro sind kostenlos.

Nein. Mit dem kostenlosen Finom-Konto erhalten Sie keinen API-Zugang für die Anbindung von Buchhaltungssoftware oder anderer Digitalsysteme. Diesen Service bieten nur die kostenpflichtigen Konten von Finom (Start, Premium und Corporate).

Finom Solo
Geschäftskonto für Freiberufler/Selbstständige
Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühren
All-in-One: Banking, Rechnungsstellung, Buchhaltung
Keine ausgehende SWIFT-Überweisungen
Über die Autorin
Charlotte Ruzanski
Charlotte Ruzanski hat nach ihrem Bachelor-Studium der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft / Skandinavistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau im Sommersemester 2013 ihren Master der allgemeinen Sprachwissenschaft abgeschlossen. Seit Oktober 2013 ist sie Teil der Redaktion der qmedia GmbH.