Gründung
Empfehlung der Redaktion
Für Selbstständige, Startups und KMUs
Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)
Marketing
Empfehlung der Redaktion
Für Selbstständige, Startups und KMUs
Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)

Qonto Enterprise Konto

von Charlotte Ruzanski

Das französische FinTech-Unternehmen Qonto wurde 2017 in Paris gegründet. Mit seinen Business-Konten wendet es sich an Freiberufler, Solo-Selbständige und KMUs unterschiedlicher Größenordnungen. Im Fokus stehen dabei Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern. Das Geschäftskonto Qonto Enterprise eignet sich vor allem für Unternehmen in der Wachstumsphase, die sich dafür ein leistungsstarkes Business-Konto und digitale Features für eine effiziente Finanzverwaltung wünschen.

Qonto Enterprise
Benotung
1,3
Inklusive 5 Unterkoten mit jeweils eigener IBAN
Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
Tool für die Rechnungsstellung
Kostenlose Kartenzahlung im Euroraum
SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)
Grundgebühr / Monat
46,41 €
Bargeldbezug
1,00 €
 
Sollzinsen p.a.
Allgemein
Anbieter
Olinda Zweigniederlassung Deutschland
Kontobezeichnung
Qonto Enterprise
Jahresgebühr
556,92 €
Guthabenszins
Kontokorrentkredit
Schufaprüfung
Kosten pro Jahr
Kontoführungsgebühr p.a.
556,92 €
Kosten Kreditkarte p.a.
0,00 €
Kosten Buchungen
Kostenlose Online-Buchungen p.M.
100
Online (Beleglose Buchung)
0,40 €
Papier (Beleghafte Buchung)
Telefonbanking
Kosten bei Bezahlung
Kosten pro Zahlung in Euro
0,00 €
Aufschlag Fremdwährung
2 %
Kosten bei Bargeldabhebung
Abheben Inland
1,00 €
 
Abheben Euroraum
1,00 €
Aufschlag Fremdwährung
2 %
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler
Gewerbetreibende
Einzelunternehmer
Einzelkaufleute (eK)
Kapitalgesellschaften
GmbH / KGaA / AG
UG (haftungsbeschränkt)
Limited (Ltd)
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Kommanditgesellschaft (KG)
Offene Handelsgesellschaft (OHG)
Partnerschaftsgesellschaft (PartG)
Verein
Genossenschaften

Die Qonto Gründer Steve Anavi und Alexandre Prot verwirklichten mit der Gründung des Start-ups die Vision, Business-Konten auf den Markt zu bringen, die – anders als viele Geschäftskonten der etablierten Banken – die Bedürfnisse von Freiberuflern, Solo-Selbstständigen und KMUs optimal erfüllen und eine einfache und günstige Business-Banking-Lösung bieten. Heute hat sich Qonto als einer der führenden europäischen Anbieter von Geschäftskonten etabliert und betreut rund 250.000 Business-Kunden.

Die insgesamt sechs Qonto Geschäftskonten bieten einen abgestuften Leistungsumfang für unterschiedliche Anforderungen und Unternehmensgrößen. Seit 2019 ist Qonto auch auf dem deutschen Markt aktiv. Im Juni hat es das Berliner FinTech Penta übernommen, das sich seit 2019 als Anbieter von Geschäftskonten und innovativen Finanzdienstleistungen für eine identische Zielgruppe etabliert hat. Die Geschäftstätigkeit von Qonto wird durch die französische Finanzaufsicht sowie in Deutschland durch die BaFin reguliert.

Kontoangebote von Qonto

Die Qonto Geschäftskonten erfüllen die Anforderungen von Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen und Profile. Die Leistungsangebote der sechs Kontomodelle bauen aufeinander auf, so dass im Verlauf der Geschäftsentwicklung bei Bedarf auch das Business-Konto wachsen kann.

  • Die Kontomodelle Qonto Basic, Smart und Premium eignen sich vor allem für Freiberufler, Solo-Selbstständige, kleinere gewerbliche Unternehmen und Firmen in der Gründungsphase. UGs (haftungsbeschränkt) und GmbHs in Gründung können sie als Gründungskonten nutzen. Zusammen mit dem Portal firma.de bietet Qonto dafür professionelle Gründungsunterstützung inklusive anwaltlicher Beratungen an.
  • Die Kontomodelle Qonto Essential, Business und Enterprise wenden sich insbesondere an KMUs und Start-ups unterschiedlicher Größenordnungen in der Wachstumsphase.

Die Qonto Geschäftskonten unterstützen die meisten Rechtsformen. Ausnahmen gelten für Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR), Partnerschaftsgesellschaften (PartG) sowie für Stiftungen, Vereine und Genossenschaften, die kein Qonto Geschäftskonto eröffnen können. Außerdem schließt Qonto bestimmte Branchen von der Kontoeröffnung aus.

Enterprise Konto für wachsende Teams geeignet

Das Qonto Geschäftskonto Enterprise eignet sich für KMUs mit 15 bis 30 Mitarbeitern und ist ein explizites Wachstumskonto. Durch zusätzliche Karten und Unterkonten kann die Nutzeranzahl beliebig erweitert werden. Das Qonto Geschäftskonto Enterprise ist mit leistungsfähigen digitalen Tools für die Finanzverwaltung und die Aufgabenverwaltung innerhalb von Teams versehen. Interessenten können dieses Qonto Konto ebenso wie die anderen Qonto Geschäftskonten für 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

Vorteile und Nachteile des Qonto Geschäftskontos Enterprise

Vorteile
  • 30-tägiger unverbindlicher Gratis-Test
  • Deutsche IBAN (optional sind für das Konto auch französische, spanische oder italienische IBANs möglich)
  • Virtuelle und physische Debit Business Mastercards
  • Eine im Anbietervergleich hohe Zahl von in den Leistungsumfang inkludierten Unterkonten
  • Günstige Bargeldabhebungen an Automaten
  • Integration von Buchhaltungs- und Rechnungstools
  • Einrichtung individueller Zugangsrechte (Administration, Mitarbeiter, Buchhaltung)
  • Funktionen zur Aufgabenverwaltung innerhalb von Teams
  • API-Schnittstelle zur Anbindung an vorhandene Software und Digitalsysteme
  • Unkomplizierte, schnelle Kontoeröffnung ohne Schufa
  • Individuelle Finanzierungsangebote

Nachteile
  • Kein Kontokorrentkredit
  • Keine beleghaften Buchungen und Bargeldeinzahlungen
  • Keine Gründungsunterstützung
  • Keine echte Kreditkarte
  • Ausschluss verschiedener Rechtsformen, Branchen und Geschäftsmodelle
  • Im Anbietervergleich sehr hohe monatliche Grundgebühr

Gebühren für Kontoführung und Transaktionen

Für das Geschäftskonto Enterprise fallen die folgenden Gebühren an:

  • Kontoführung: 249 € / Monat
  • Nutzeranzahl: 15 Teammitglieder
  • Unterkonten: 25 Unterkonten mit eigener IBAN, die Buchung weiterer Unterkonten ist kostenpflichtig möglich
  • Transaktionen: 1.000 SEPA-Überweisungen und Lastschriften / Monat, jede weitere Transaktionen 0,25 €
  • Ausgehende SEPA-Sofortüberweisungen: 0 €
  • Kreditkarten: One Card, Debit Business Mastercard – 15 physische Karten, zusätzliche physische Karten für je 5 €; 15 virtuelle Karten, zusätzliche virtuelle Karten für je 2 €
  • Bargeldabhebungen: 1 € pro Abhebung (Limit pro Einzelabhebung: 1.000 €)
  • Kartenzahlungen: gebührenfrei (max. 20.000 € / Monat)
  • Zahlung in Fremdwährung: 2 % des Umsatzes
  • SWIFT-Überweisungen ausgehend: 1 % des Umsatzes
  • SWIFT-Überweisungen eingehend:0 €

Qonto Karte: Leistungen und Konditionen

Die Karten können durch den Administrator mit unterschiedlichen Zahlungslimits versehen werden. In den Kontoleistungen enthalten sind 15 One Cards, bei denen es sich um Business Debit Mastercards handelt, die keinen zinsfreien Kredit bieten, wie eine klassische Kreditkarte, sondern bei der sämtliche Umsätze direkt vom Referenzkonto abgebucht werden.

Qonto bietet neben der One Card jedoch noch weitere Qonto Karten an. Hier gibt es einmal die Plus Card, mit einer Gebühr von sechs Euro im Monat und die X Card mit einer Gebühr von 20 Euro im Monat. Die zahlungspflichtigen Karten bieten günstigere Konditionen für Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen, außerdem liegen die Zahlungs- und Abhebungslimits höher.

Alle Karten von Qonto bieten über die Zahlungsfunktionen auch Versicherungsleistungen. Die Versicherungsleistungen sind bei allen Karten gleich und sichern den Karteninhaber vor allem auf Auslandsreisen ab, die Deckungssumme der Versicherung ist jedoch abhängig vom Kartenmodell. Den höchsten Deckungsrahmen bietet die X Card, den niedrigsten entsprechend die gebührenfreie One Card.

Leistungen des Enterprise-Kontos im Überblick

Das Qonto Geschäftskonto Enterprise wird ausschließlich online über eine mobile Qonto App oder im browserbasierten Qonto Online-Banking geführt. Für eine effiziente Finanzverwaltung ist es mit zahlreichen zusätzlichen Features ausgestattet. Hierzu gehören:

    • Dashboard mit verschiedenen Analysemöglichkeiten
    • Ausstellung und Versand personalisierter Rechnungen
    • Zahlungsverfolgung
    • GoBD-konforme Beleg-Beglaubigungen
    • Verknüpfung von E-Mail-Belegen mit Kontotransaktionen
    • Lieferanten-Management und Verwaltung von Lieferantenrechnungen
    • Automatische Erfassung der Mehrwertsteuer
    • Bis zu 400 Sammelüberweisungen pro Monat
    • Einrichtung und Verwaltung von teambezogenen Budgets und Workflows
    • Rollen- und Zugangsverwaltung (Administrator, Team, Buchhaltung)
    • Automatisierung verschiedener Routineaufgaben (beispielsweise Kategorisierung, Freigaben und Warnhinweise).
    • Rechnungs- und Belegverwaltung

Kontokorrentkredit und weitere Finanzierungen

Ein Kontokorrentkredit wird für das Enterprise Konto ebenso wie für alle anderen Qonto Geschäftskonten nicht angeboten. Jedoch hat Qonto individuell verhandelbare Wachstumsfinanzierungen für Beträge zwischen 1.000 und 200.000 Euro im Programm. Bonität vorausgesetzt, ist auch eine spätere Kreditaufstockung möglich.

Voraussetzungen für die Kreditvergabe sind:

      • Deutscher Wohn- und Firmensitz
      • Aussagefähige betriebswirtschaftliche Analyse
      • Mindestumsätze von 10.000 Euro monatlich
      • Das Geschäftskonto bei Qonto muss seit mindestens drei Monaten bestehen

Nutzer des Business Kontos Enterprise erhalten ab dem Zeitpunkt ihrer Registrierung einen VIP-Kundenservice durch einen festen persönlichen Ansprechpartner. Als allgemeine Kontaktmöglichkeiten steht 7 Tage die Woche eine telefonische Hotline, ein Chatbot und E-Mail-Support zur Verfügung. Eine Antwort auf schriftliche Anfragen per Mail oder Chat erfolgt laut Qonto innerhalb einer Viertelstunde.

Sicherheit der Einlagen bei Qonto

Bei Qonto handelt es sich nicht um eine Bank, sondern um ein Zahlungsinstitut. Qonto steht jedoch unter der Aufsicht der Banque de France, daher sind alle Gelder der Kunden durch die europäische Einlagensicherung abgesichert. Diese liegt – gesetzlich vorgeschrieben – bei bis zu 100.000 Euro.

Schnelle Kontoeröffnung

Das Qonto Geschäftskonto Enterprise können Unternehmen aller Rechtsformen eröffnen, die Qonto akzeptiert.

Die digitale Kontoeröffnung dauert etwa 20 Minuten. Die Legitimierung erfolgt per Video Ident. Für den Kontoantrag verlangt Qonto die folgenden Unterlagen:

      • Personalausweis oder Reisepass
      • Nicht-EU-Bürger: Nachweis eines gültigen Aufenthaltstitels
      • Angaben und Unterlagen zum Unternehmen. Welche Dokumente für die verschiedenen Rechtsformen benötigt werden, zeigt das Qonto System während des Antragsprozederes an.

Eine Schufa-Prüfung ist nicht erforderlich, wenn Sie das Qonto Geschäftskonto eröffnen möchten. Die Kontoeröffnung ist mit einem Wohn- oder Unternehmenssitz in Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien möglich.

Alternativen zum Qonto Geschäftskonto Enterprise

Leistungsstarke Business-Konten finden sich bei Filialbanken, Direktbanken und FinTech-Anbietern. Vor allem FinTechs haben in den letzten Jahren innovative Kontomodelle für Freiberufler, Solo-Selbstständige und KMUs auf den Markt gebracht, die mit Buchhaltungssoftware und anderen Features für die Finanzverwaltung ausgestattet sind.

Interessenten für das Qonto Konto Enterprise suchen sehr wahrscheinlich nach einem Business-Konto mit einer möglichst hohen Nutzeranzahl und einem hohen Volumen an inkludierten Transaktionen ausgestattet sind. Hier liegt allerdings eine Schwachstelle der meisten FinTech-Angebote, die oft ein eher begrenztes Transaktionsvolumen bieten.

Eine Alternative zum Qonto Geschäftskonto Enterprise sind beispielsweise die Business-Konten des finnischen FinTechs Holvi, die jeweils 500 beleglose Transaktionen ohne Aufpreis unterstützen. Sie beinhalten leistungsfähige Buchhaltungssoftware. Die Anzahl der inkludierten Karten ist allerdings deutlich geringer. Auch Finanzierungen gehören nicht zum Holvi Leistungsangebot.

Alternativen zum Enterprise-Kontomodell finden diese Kunden vor allem im Filialbank-Segment. Beispielsweise bieten die Commerzbank und die Postbank leistungsstarke Geschäftskonten mit abgestuftem Leistungsumfang zu günstigen Konditionen an. Ihre Kunden profitieren von ihren Beratungsexpertisen und differenzierten Finanzierungslösungen inklusive der Vermittlung von KfW-Krediten.

Eine weitere interessante Option in diesem Rahmen ist das Geschäftskonto HBV Business4You, das einem modularen Aufbau folgt. Die vier Module beinhalten zwischen 50 und 1.300 beleglose Transaktionen und Kontoführungsgebühren zwischen 25 und 130 Euro – ein Wechsel des Moduls kann monatlich erfolgen. Zusatzleistungen für dieses Konto werden individuell vereinbart.

Holvi Pro
Benotung
1,6
Allgemein
Jahresgebühr 13 von 15
Onlinebanking & -gebühren 22 von 22
Telefonbanking & Beleghafte Buchungen 0 von 6
Überziehungskredit­möglichkeiten 0 von 5
Kreditkarte & Bankkarte
Geld abheben 11 von 14
Kartenzahlungen 12 von 20
Mobile Payment 0 von 3
Nuterfreundlichkeit & Internationalität
Flexibiltät bei Rechtsformen 11 von 12
Apps, Useraccounts & Einlagenversicherung 15 von 25
Internationalität 1 von 2
Buchhaltung-, Rechnungsstellung & mehr 10 von 10
Punktzahl 95 von 134
Note 1.6
Bis zu 3x Business Debit Mastercard inklusive
Für Startups geeignet
Inkl. Rechnungsstellung & Ausgabenmanagement
Integrierte Buchhaltungsfunktionen
Bei diesem Konto haben Sie die Möglichkeit per Videoident schnell und einfach per Smartphone, Tablet oder PC App ihre Identität zu Bestätigen
Grundgebühr / Monat
12,00 €
Kosten / Buchung
0,25 €
500 Transaktionen pro Monat sind inkludiert
Kosten / Monat
12,00 €
Allgemein
Bank
Holvi Payment Services Oy
Jahresgebühr
144,00 €
Guthabenszins
Kontokorrentkredit
Schufaprüfung
Kosten pro Jahr
Kontoführungsgebühr p.a.
144,00 €
Kosten Kreditkarte p.a.
0,00 €
Kosten Buchungen
Kostenlose Online-Buchungen p.M.
500
Online (Beleglose Buchung)
0,25 €
Papier (Beleghafte Buchung)
Telefonbanking
Kosten bei Bezahlung
Kosten pro Zahlung in Euro
0,00 €
Aufschlag Fremdwährung
2 %
Kosten bei Bargeldabhebung
Abheben Inland
2 %
Abheben Euroraum
2 %
Aufschlag Fremdwährung
2 %
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler
Gewerbetreibende
Einzelunternehmer
Einzelkaufleute (eK)
Kapitalgesellschaften
GmbH / KGaA / AG
UG (haftungsbeschränkt)
Limited (Ltd)
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Kommanditgesellschaft (KG)
Offene Handelsgesellschaft (OHG)
Partnerschaftsgesellschaft (PartG)
Verein
Genossenschaften
Business Giro aktiv plus
Benotung
1,8
Allgemein
Jahresgebühr 13 von 15
Onlinebanking & -gebühren 12 von 22
Telefonbanking & Beleghafte Buchungen 5 von 6
Überziehungskredit­möglichkeiten 5 von 5
Kreditkarte & Bankkarte
Geld abheben 13 von 14
Kartenzahlungen 10 von 20
Mobile Payment 0 von 3
Nuterfreundlichkeit & Internationalität
Flexibiltät bei Rechtsformen 12 von 12
Apps, Useraccounts & Einlagenversicherung 17 von 25
Internationalität 0 von 2
Buchhaltung-, Rechnungsstellung & mehr 0 von 10
Punktzahl 87 von 134
Note 1.8
Für alle gängigen Rechtsformen verfügbar
Aktion: 6 Monate kein Kontoführungsentgelt
Unlimitierte Anzahl an Nutzeraccounts
Vorteile einer Onlinebank & Filialbank in Einem
Telefonbanking & Telefonsupport
Bei diesem Konto haben Sie die Möglichkeit per Videoident schnell und einfach per Smartphone, Tablet oder PC App ihre Identität zu Bestätigen
Grundgebühr / Monat
16,90 €
Kosten / Buchung
0,10 €
Kosten / Monat
17,90 €
Allgemein
Bank
Postbank – eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG
Kontobezeichnung
Business Giro aktiv plus
Jahresgebühr
202,80 €
Guthabenszins
Kontokorrentkredit
Schufaprüfung
Tolerated Debit Interest
16,99 % p.a.
Kosten pro Jahr
Kontoführungsgebühr p.a.
202,80 €
Kosten Kreditkarte p.a.
30,00 €
Kosten Cashcard p.a.
0,00 €
Mit der Postbank VPay-Card kann ebenfalls an über 10.000 Geldautomaten kostenlos Geld abgehoben werden.
Kosten Buchungen
Online (Beleglose Buchung)
0,10 €
Papier (Beleghafte Buchung)
1,50 €
Telefonbanking
3,00 €
Kosten bei Bezahlung
Kosten pro Zahlung in Euro
0,00 €
Aufschlag Fremdwährung
1,85 %
Kosten bei Bargeldabhebung
Abheben Inland
0,00 €
Abheben Euroraum
0,00 €
Aufschlag Fremdwährung
1,85 %
Einzelunternehmer & Selbstständige
Freiberufler
Gewerbetreibende
Einzelunternehmer
Einzelkaufleute (eK)
Kapitalgesellschaften
GmbH / KGaA / AG
UG (haftungsbeschränkt)
Limited (Ltd)
Personengesellschaften & Sonstige
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Kommanditgesellschaft (KG)
Offene Handelsgesellschaft (OHG)
Partnerschaftsgesellschaft (PartG)
Verein
Genossenschaften

Fazit: Ein gutes Konto für Unternehmen im Wachstum

Das Qonto Geschäftskonto Enterprise eignet sich für KMUs in der Wachstumsphase mit einer größeren Mitarbeiteranzahl. Es ist mit 15 physischen und 15 virtuellen Karten sowie 25 Unterkonten ausgestattet, die Anzahl der Konten kann gegen Gebühr aufgestockt werden. Die Ausstellung zusätzlicher Karten sowie die Einrichtung weiterer Unterkonten ist kostenpflichtig möglich.

Das Enterprise Konto ist mit umfangreichen digitalen Tools für die Finanzverwaltung und die Organisation von Team-Workflows ausgestattet. Zugriffsrechte können differenziert und individuell geregelt werden. Das Konto bietet transparente Konditionen und ein breites Leistungsspektrum. Allerdings gehört das Kontomodell Enterprise zu den teuersten Geschäftskonten auf dem deutschen Markt. Unternehmen sollten daher die Möglichkeit günstigerer Konto-Alternativen ohne Abstriche am gewünschten Leistungsumfang prüfen.

Das Qonto Geschäftskonto Enterprise kann ohne Schufa-Prüfung eröffnet werden. Professionelle Gründungsunterstützung ist für dieses Qonto Geschäftskonto nicht vorgesehen.

Häufig gestellte Fragen zum Qonto Geschäftskonto Enterprise

Qonto hat sechs Kontomodelle im Angebot. Während sich die Konten Qonto Basic, Qonto Smart und Qonto Premium an Solo-Selbstständige richten und nur einen Nutzer vorsehen, sind die Kontomodelle Qonto Essential, Business und Enterprise für auf Unternehmen ausgerichtet. Die Nutzeranzahl bei diesen Konten variiert von zwei über fünf bis hin zu 15 Nutzern beim Enterprise Konto.

Da es sich bei Qonto um eine Neo-Bank handelt, die keine eigene Filiale hat, handelt es sich um ein reines Online-Konto, das entsprechend ausschließlich online verwaltet wird. Dazu stehen Ihnen Online-Banking sowie eine Banking App zur Verfügung. Bei allen Transaktionen handelt es sich damit auch um Online-Transaktionen, beleghafte Buchungen sind bei Qonto nicht möglich.

Im Leistungsumfang der Qonto Konten ist keine echte Kreditkarte vorgesehen, das heißt, keine Kreditkarte, mit der Sie einen zinsfreien Kredit über einen festen Zeitraum erhalten. Bei jedem Konto ist mindestens eine One Card dabei. Bei dieser Karte handelt es sich um eine Business Debit Mastercard, alle Umsätze werden bei diesem Kartentyp direkt vom Konto abgebucht. Da es sich jedoch um eine Business Debitkarte von Mastercard handelt, genießt die Karte weltweit eine hohe Akzeptanz und kann sowohl im Inland als auch im Ausland für bargeldlose Zahlungen sowie Bargeldabhebungen genutzt werden.

Während die One Card bei jedem Konto dabei ist, haben Qonto-Kunden auch die Möglichkeit zusätzlich gebührenpflichtige Karten zu buchen. Qonto hat dafür noch die Plus Card (sechs Euro im Monat) sowie die X Card (20 Euro im Monat) im Angebot. Diese Karten bieten günstigere Konditionen für Transaktionen, das gilt insbesondere für Transaktionen außerhalb der Euro-Zone. Außerdem erhalten Sie mit den kostenpflichtigen Karte eine höhere Deckungssumme bei den Versicherungsleistungen. Bei der X Card erhalten Sie zusätzlich noch einen Concierge-Service sowie Zugang zu zahlreichen Flughafen-Lounges.

Neben den reinen Zahlungsfunktionen bietet alle drei Kartenmodelle auch Versicherungsleistungen. Dabei handelt es sich bei allen drei Karten und die gleichen Versicherungen, die angeboten werden, allerdings ist die Deckungssumme der Versicherungen bei der Plus Card und der X Card deutlich höher. Den umfangreichsten Versicherungsschutz erhalten Sie so mit der X Card, die jedoch auch die höchsten monatlichen Gebühren aufweist.

Die Qonto-Karten lassen sich mit Apple Pay und Google Pay verbinden und ermöglichen so kontaktloses mobiles Bezahlen an allen NFC-Bezahlterminals.

Qonto Enterprise
Inklusive 5 Unterkoten mit jeweils eigener IBAN
Kostenlose Mastercard mit Business Classic Versicherungspaket
Tool für die Rechnungsstellung
Kostenlose Kartenzahlung im Euroraum
SEPA-Lastschriften (Zahlungen + Einzüge)
Über die Autorin
Charlotte Ruzanski
Charlotte Ruzanski hat nach ihrem Bachelor-Studium der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft / Skandinavistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau im Sommersemester 2013 ihren Master der allgemeinen Sprachwissenschaft abgeschlossen. Seit Oktober 2013 ist sie Teil der Redaktion der qmedia GmbH.