Transparenz

Ausländisches Geschäftskonto eröffnen

Die meisten Unternehmen, die in Deutschland wirtschaftlich aktiv sind, wickeln ihre finanziellen Transaktionen über ein Geschäftskonto mit deutscher IBAN ab. Ebenso können Sie jedoch jederzeit ein Geschäftskonto im Ausland eröffnen – das deutsche Unternehmensrecht sieht hierfür keine Hindernisse vor.
Geschrieben von
Charlotte Ruzanski

Empfehlenswerte Geschäftskonten im Ausland

Qonto
Aktion: 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen
Geschäftskonten für fast alle Rechtsformen
Transparente Preisstrukturen
Hohe Freikontingente für SEPA-Überweisungen
Günstige SWIFT-Überweisungen
Kein kostenloses Konto
Grundgebühr / Monat
ab 11 €
Kosten / Buchung
ab  0,25 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Olinda SAS
Finanzaufsicht
Französische Aufsichtsbehörde,
Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR)
Einlagensicherung 100.000 €
Bank mit Filialen NeinNein
Verifizierung
PostIdent NeinNein
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Anbieter Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS
Kontobezeichnung Qonto Basic Qonto Smart Qonto Essential Qonto Premium Qonto Business Qonto Enterprise
Grundgebühr p. M. 11 € * 23 € * 34 € * 45 € * 119 € * 299 € *
Grundgebühr p. a. 108 € * 228 € * 348 € * 468 € * 1.188 € * 2.988 € *
Entspricht p. M. 9 € * 19 € * 29 € * 39 € * 99 € * 249 € *
Überweisung — Online 0,40 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,25 € *
Echt­zeit­über­weisung 0,40 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,25 € *
Inkl. Überweisungen 30 60 100 100 500 1000
Überweisung — beleghaft Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0 1 4 4 9 24
Zusätzlich buchbare Unterkonten
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Hinweis Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Abhebungen inklusive p. M. 0 0 0 0 0 0
Kosten je Abhebung.
Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten.
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Einzelunternehmer JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH & Co. KG JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein
Verein JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH in Gründung JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Geschäftskonten für Freiberufler, Selbstständige & Unternehmen
Kostenlose Unterkonten für 30 Währungen
Währungsumtausch zum Interbankenkurs
Freikontingente für SEPA & SWIFT-Überweisungen
Keine deutsche IBAN & vergleichsweise teuer
Grundgebühr / Monat
ab 0 €
Kosten / Buchung
0,20 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Revolut Bank
Finanzaufsicht
Finanzaufsichtsbehörde der Republik Litauen.
Einlagensicherung 100.000 €
Ihre Einlagen bei der Revolut Bank UAB sind über die litauische staatliche Einlagen- und Investitionsversicherung abgesichert.
Bank mit Filialen NeinNein
Verifizierung
PostIdent NeinNein
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Anbieter Revolut Bank Revolut Bank Revolut Bank
Kontobezeichnung Business Basic Business Grow Business Scale
Grundgebühr p. M. 0 € 25 € 100 €
Kontoführungsgebühr / Monat (jährliche Zahlung) 0 € 19 € 79 €
Inkl. Buchungen p. M. 5 100 1000
Überweisung — Online 0,20 € 0,20 € 0,20 €
Echt­zeit­über­weisung k.A. k.A. k.A.
Inkl. Sofortüberweisung Unlimitiert Unlimitiert Unlimitiert
Überweisung — beleghaft Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 % 0 % 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0 0 0
Zusätzlich buchbare Unterkonten
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein NeinNein NeinNein
Zur Bank Zur Bank Zur Bank
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Abhebungen inklusive p. M. 0 0 0
Kosten je Abhebung.
Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten.
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa JaJa JaJa
Einzelunternehmer JaJa JaJa JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa JaJa JaJa
GmbH JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa JaJa JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa JaJa JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein NeinNein NeinNein
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa JaJa JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa JaJa JaJa
GmbH & Co. KG NeinNein NeinNein NeinNein
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa JaJa JaJa
Verein NeinNein NeinNein NeinNein
Genossenschaften (eG) NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa JaJa JaJa
GmbH in Gründung NeinNein NeinNein NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung NeinNein NeinNein NeinNein
Internationales Geschäftskonto ohne Grundgebühr
kostenlose Wise Debitkarte
internationale Zahlungen zum offiziellen Devisenmittelkurs ohne Aufschlag
Kostenlos Währungsunterkonten für 40 Währungen
Sicherheit: Wise ist regulatorisch verpflichtet alle Kundengelder in bar und in sicheren liquiden Mitteln zu halten
Die Eröffnung kostet einmalig 50 €
Grundgebühr / Monat
0 €
Kosten / Buchung
0 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Wise Europe SA/NV
Finanzaufsicht k.A.
Einlagensicherung
Wise ist regulatorisch verpflichtet, alle Kundengelder in bar und in sicheren liquiden Mitteln zu halten. Die Kundengelder der europäischen Kunden sind bei der bei Barclays Bank und in den USA bei der Wells Fargo Bank.
Bank mit Filialen NeinNein
Verifizierung
PostIdent NeinNein
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Wise Business
Anbieter Wise Europe SA/NV
Kontobezeichnung Wise Business
Grundgebühr p. M. 0 €
Inkl. Buchungen p. M. Unlimitiert
Überweisung — Online 0 €
Echt­zeit­über­weisung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — beleghaft Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0
Zusätzlich buchbare Unterkonten
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein
Zur Bank
Wise Business
Abhebungen inklusive p. M. 0
Kosten je Abhebung.
Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten.
Wise Business
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa
Einzelunternehmer JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa
GmbH JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) NeinNein
GmbH & Co. KG NeinNein
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa
Verein NeinNein
Genossenschaften (eG) NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) NeinNein
GmbH in Gründung NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung NeinNein
Ausländisches Geschäftskonto eröffnen: Essentials
  • Unternehmen, die in Deutschland ansässig und wirtschaftlich aktiv sind, können jederzeit auch ein ausländisches Geschäftskonto eröffnen.
  • Gesetzliche Hindernisse für die Eröffnung eines ausländischen Firmenkontos existieren nicht. Auch Nachteile für Geschäftspartner oder in der alltäglichen Kontonutzung sind damit nicht verbunden.
  • Wichtig ist auch bei einem Auslandskonto, dass alle Zahlungseingänge ordnungsgemäß versteuert werden.
  • Sinnvoll ist ein ausländisches Geschäftskonto unter anderem dann, wenn ein Unternehmen auch in anderen europäischen Ländern aktiv ist oder ein Schufa-freies Firmenkonto benötigt wird.

Geschäftskonto im Ausland – rechtlich ohne Hindernisse

Unternehmer in Deutschland gehen häufig davon aus, dass sie kein ausländisches Geschäftskonto eröffnen dürfen. Rechtlich steht der Entscheidung für ein Geschäftskonto im Ausland jedoch nichts entgegen. Die Eröffnung eines Geschäftskontos im Ausland ist für Freiberufler, Solo-Selbstständige und Unternehmen EU-weit möglich, sofern die Bank Ausländer als Business-Kunden akzeptiert.

Im Vergleich zu den etablierten Banken ist es meist einfacher, das Auslandskonto bei einem FinTech oder einer Neobank zu eröffnen. Zum Teil sind diese Konten nicht nur in Deutschland, sondern in mehreren EU-Ländern oder sogar europaweit verfügbar. Die Kontoeröffnung erfolgt bei diesen Anbietern vollständig online, sodass kein Termin in einer Bankfiliale nötig ist.

Verschiedene Gründe für ein Geschäftskonto im Ausland

Unternehmen in Deutschland sind aus unterschiedlichen Gründen an einem Geschäftskonto im Ausland interessiert. Beispielsweise ist ein Konto im Ausland in den folgenden Szenarien sinnvoll:

Vertrieb von Produkten oder Dienstleistungen in der EU

Firmen, die online oder mit einer Offline-Vertriebsstruktur nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen EU-Ländern auf dem Markt präsent sind, profitieren in hohem Maße von einem Geschäftskonto im Ausland. Bezahlvorgänge können damit besonders kundenfreundlich abgewickelt werden.

Europäisches B2B Geschäft

Das Gleiche gilt für die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern im europäischen Ausland. Eine ausländische IBAN sorgt im B2B Geschäft für mehr Vertrauen – mit positiven Effekten für die Reputation des Unternehmens und das Markenimage.

Regelmäßige Geschäftsreisen

Ein Konto im Ausland bietet sich auch an, wenn Unternehmer oder ihre Mitarbeiter regelmäßig auf Geschäftsreisen in bestimmten Ländern unterwegs sind. Für Zahlungen oder Buchungen mit der ausländischen Firmenkreditkarte gelten möglicherweise günstigere Konditionen.

Niederlassungen im Ausland

Unternehmen, die im Ausland Niederlassungen unterhalten, benötigen ein Geschäftskonto im jeweiligen Land, um den Zahlungsverkehr der Dependance inklusive der Gehaltszahlungen an Mitarbeiter problemlos abzuwickeln.

Günstige Konditionen für Fremdwährungstransaktionen

Ein Geschäftskonto im Ausland kann außerdem für Unternehmen mit einem hohen Aufkommen an Fremdwährungstransaktionen sinnvoll sein. Beispielsweise haben sich die FinTechs Revolut und Wise mit ihren Geschäftskonten auf diese Zielgruppe spezialisiert und unterstützen globale Währungstransaktionen.

EU-Firmenkonto für Gründer und Unternehmer ohne deutschen Wohnsitz

Unternehmer ohne deutschen Wohnsitz, die in Deutschland eine Firma gründen wollen, haben häufig Schwierigkeiten, ein deutsches Geschäftskonto zu eröffnen. Die meisten Anbieter von Geschäftskonten setzen für die Kontoeröffnung einen deutschen Wohn- und Firmensitz voraus. Besonders problematisch für Gründer: Ohne Gründungskonto für die Einzahlung des Stammkapitals einer registerpflichtigen Gesellschaft – unter anderem einer UG oder einer GmbH – kann kein Eintrag ins Handelsregister vorgenommen werden, um die Gründung abzuschließen.

Wenn die Gründer ihren Wohnsitz in einem anderen EU-Land haben, spricht rechtlich nichts dagegen, dort ein Geschäftskonto zu eröffnen und als Gründungskonto zu verwenden. Das deutsche GmbH-Gesetz (GmbHG) sieht in Paragraf 7, Absatz 2 lediglich vor, dass das Stammkapital einer UG oder GmbH zur freien Verfügung der Gesellschafter auf ein Firmenkonto einzuzahlen ist – dabei muss es sich jedoch nicht um ein Geschäftskonto in Deutschland handeln.

Gründer, die ein EU-Geschäftskonto als Gründungskonto nutzen, sollten diese Frage jedoch vorab mit dem zuständigen Registergericht in Deutschland klären. Viele Gerichte wissen nicht, dass diese Möglichkeit besteht und rechtlich abgesichert ist.

Geschäftskonto im Ausland – ohne Schufa-Prüfung möglich

Auch bei finanziellen Schwierigkeiten und schlechtem Schufa-Scoring kann ein Geschäftskonto im Ausland eine sinnvolle Option sein.

In Deutschland führen die meisten Banken vor der Kontoeröffnung eine Schufa-Prüfung durch. Dagegen ist für die Eröffnung eines Geschäftskontos im Ausland keine Schufa-Prüfung nötig. Eine Schufa-Abfrage ist ausschließlich für Geschäftskonten in Deutschland relevant.

Zwar gibt es im FinTech-Segment einige Geschäftskonten ohne Schufa, die aufgrund der in Deutschland geltenden zentralen Meldepflicht für Konten jedoch nicht vor einer Kontopfändung schützen. Ein Konto im Ausland bietet diesen Schutz dagegen in gewissem Umfang, allerdings nicht immer dauerhaft. Um die Folgen einer Kontopfändung für das Unternehmen einzuschränken, ist es sinnvoll, zumindest parallel ein deutsches P-Konto zu eröffnen.

Wichtig:

Im Rahmen einer eidesstattlichen Versicherung müssen gegenüber Gläubigern alle Vermögenswerte, Bankkonten und entsprechend Auslandskonten angegeben werden.

Ein Auslandskonto entbindet nicht von der Steuerpflicht

Ein Online-Geschäftskonto im Ausland entbindet seine Nutzer jedoch nicht von ihrer Steuerpflicht in Deutschland. Hinzu können weitere steuerliche Verpflichtungen in anderen EU-Ländern kommen. Wer Zahlungseingänge auf einem ausländischen Geschäftskonto gegenüber dem Finanzamt verschweigt, macht sich der Steuerhinterziehung schuldig. Zudem wird die kontoführende Bank auch im Ausland von ihren Business-Kunden Steuerinformationen fordern.

IBAN-Diskriminierung – rechtlich nicht erlaubt

Kunden und Geschäftspartner haben keine Nachteile, wenn ein Unternehmen sein Geschäftskonto im europäischen Ausland führt. SEPA (Single Euro Payments Area) hat die Grundlage dafür geschaffen, Banküberweisungen und Lastschriften in der gesamten Euro-Zone und einigen weiteren Ländern – beispielsweise Großbritannien, Norwegen, der Schweiz und Liechtenstein – nach einheitlichen Standards abzuwickeln. Es gibt also keinen sachlichen Grund, Zahlungen von einem Geschäftskonto mit einer europäischen IBAN abzulehnen.

In der Praxis wirkt sich allerdings die sogenannte IBAN-Diskriminierung aus. Sie ist gegeben, wenn ein Zahlungspartner die IBANs anderer europäischer Länder ablehnt und vor allem in Deutschland weitverbreitet. Eine rechtliche Grundlage dafür gibt es nicht – im Gegenteil verstößt IBAN-Diskriminierung gegen geltendes EU-Recht. Laut EU-Verordnung 260/2012 dürfen Zahlungspartner nicht bestimmen, in welchem EU-Land das Konto geführt wird. Wenn sich ein Zahlungspartner in Deutschland weigert, ein Geschäftskonto mit ausländischer IBAN zu akzeptieren, hat der Kontoinhaber das Recht, die Beschwerdestelle der Wettbewerbszentrale einzuschalten.

Geschäftskonten mit ausländischer IBAN – Kontoangebote

Im Folgenden werden vier Geschäftskonten mit ausländischer IBAN vorgestellt, die mit einem Wohn- und Firmensitz in Deutschland oder der Europäischen Union online eröffnet werden können. Die Legitimierung der Antragsteller erfolgt jeweils im Video-Ident-Verfahren. Dokumente werden auf den Webseiten der Anbieter hochgeladen und Karten auf dem Postweg zugestellt. Support-Möglichkeiten bestehen per E-Mail, Telefon und Live-Chat.

Qonto

Qonto ist eine französische Neobank, die 2017 in Paris gegründet wurde und seit 2019 auch auf dem deutschen Markt aktiv ist.

Ein Qonto Geschäftskonto mit lokaler IBAN wird derzeit in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien angeboten. Der Leistungsumfang der Konten unterscheidet sich in den unterstützten Ländern nicht. Voraussetzung für die Eröffnung eines Geschäftskontos im Ausland ist allerdings, dass sich der Firmensitz im jeweiligen Land befindet. Bei Freiberuflern ist hierfür der Wohnsitz ausschlaggebend. Eine Schufa-Abfrage ist auch für die Eröffnung eines deutschen Qonto Business-Kontos nicht erforderlich.

Das Qonto Geschäftskonto können Freiberufler, Solo-Selbstständige und Unternehmen der meisten Rechtsformen eröffnen. Qonto behält sich jedoch vor, bestimmte Branchen von der Kontoeröffnung auszuschließen.

Geeignet sind die Qonto Geschäftskonten für alle, die sich ein Geschäftskonto mit umfassendem Leistungsumfang wünschen. Kundenguthaben auf einem Qonto Geschäftskonto sind durch die EU-weite gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 € abgesichert.

Qonto Kontomodelle

Qonto
Aktion: 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen
Geschäftskonten für fast alle Rechtsformen
Transparente Preisstrukturen
Hohe Freikontingente für SEPA-Überweisungen
Günstige SWIFT-Überweisungen
Kein kostenloses Konto
Grundgebühr / Monat
ab 11 €
Kosten / Buchung
ab  0,25 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Olinda SAS
Finanzaufsicht
Französische Aufsichtsbehörde,
Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR)
Einlagensicherung 100.000 €
Bank mit Filialen NeinNein
Verifizierung
PostIdent NeinNein
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Anbieter Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS Olinda SAS
Kontobezeichnung Qonto Basic Qonto Smart Qonto Essential Qonto Premium Qonto Business Qonto Enterprise
Grundgebühr p. M. 11 € * 23 € * 34 € * 45 € * 119 € * 299 € *
Grundgebühr p. a. 108 € * 228 € * 348 € * 468 € * 1.188 € * 2.988 € *
Entspricht p. M. 9 € * 19 € * 29 € * 39 € * 99 € * 249 € *
Überweisung — Online 0,40 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,25 € *
Echt­zeit­über­weisung 0,40 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,40 € * 0,25 € * 0,25 € *
Inkl. Überweisungen 30 60 100 100 500 1000
Überweisung — beleghaft Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0 1 4 4 9 24
Zusätzlich buchbare Unterkonten
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Hinweis Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank Zur Bank
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Abhebungen inklusive p. M. 0 0 0 0 0 0
Kosten je Abhebung.
Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten.
Qonto Basic
Qonto Smart
Qonto Essential
Qonto Premium
Qonto Business
Qonto Enterprise
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Einzelunternehmer JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH & Co. KG JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein
Verein JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Genossenschaften (eG) NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
GmbH in Gründung JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa JaJa

Mit seinen Geschäftskonten wendet sich Qonto an Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen.

Die Zielgruppen der Kontomodelle Basic, Smart und Premium sind Freiberufler, Solo-Selbstständige und kleine gewerbliche Unternehmen. Die monatliche Grundgebühr für diese Konten liegt bei neun, 19 und 39 € monatlich. UGs (haftungsbeschränkt) und GmbHs können sie als Gründungskonto eröffnen. Optional bietet Qonto für diese Unternehmen professionelle Gründungsunterstützung an.

Die Kontomodelle Essential, Business und Premium wenden sich an Start-ups und KMUs. Das Enterprise-Konto ist ein Angebot für Unternehmen von bis zu 250 Mitarbeitern. Die Kontoführungsgebühr beträgt 29, 99 oder 249 € pro Monat.

Qonto Leistungen

Alle Qonto Business-Konten sind mit digitalen Tools für Buchhaltung, Rechnungsstellung und Finanzverwaltung sowie mit Teamfunktionen ausgestattet. Über Schnittstellen können Buchhaltungssoftware unterschiedlicher Hersteller und andere Digitalsysteme angeboten werden. Die Kontoführung erfolgt browserbasiert oder mit der mobilen Qonto App.

Virtuelle und physische Debitkarten (Debit Business Mastercard) sind ebenso wie Apple Pay und Google Pay in den Leistungsumfang der Konten ohne Aufpreis integriert. Daneben gibt es die kostenpflichtigen Karten Plus Card und X Card – ebenfalls Debit Business Mastercards, die für Kartenzahlungen und Bargeldabhebungen am Automaten günstigere Konditionen als die Standardkarten bieten und mit verschiedenen Versicherungsleistungen ausgestattet sind. Die Plus Card kostet 8 € monatlich, für die X Card wird pro Monat eine Gebühr von 20 € fällig.

Zu den Vorteilen der Qonto Business-Konten gehören im Anbietervergleich günstige Konditionen für Bargeldabhebungen am Automaten und Kartenzahlungen – unabhängig davon, ob sie in Euro oder Fremdwährungen getätigt werden.

Ein Kontokorrentkredit zählt nicht zum Leistungsumfang dieser Konten. Individuelle Finanzierungen können für Beträge zwischen 1.000 und 200.000 € vereinbart werden.

Qonto Kontoeröffnung

Für die Kontoeröffnung verlangt Qonto die folgenden Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Nicht-EU-Ausländern Nachweis eines gültigen Aufenthaltstitels
  • Unterlagen zum Unternehmen. Welche Dokumente erforderlich sind, richtet sich nach der Rechtsform des Unternehmens. Sie werden während des Registrierungsprozesses auf der Qonto Webseite angezeigt. Der Upload muss in Form von Farbkopien erfolgen.

Revolut Business

Das britische Unternehmen Revolut wurde 2015 in London gegründet. Das Ziel der Gründer war, eine digitale Plattform für globale Zahlungsvorgänge zu Großbanken-Wechselkursen zu schaffen. Ab 2017 hat das FinTech private Girokonten und Geschäftskonten mit britischer IBAN auf den Markt gebracht und 2019 eine Banklizenz in Litauen erhalten. Seitdem sind die Revolut-Konten mit einer litauischen Banklizenz ausgestattet.

Das Geschäftskonto Revolut Business nutzen derzeit über 700.000 Firmenkunden. Es kann auch mit einem Wohn- und Firmensitz außerhalb der EU eröffnet werden und ist nahezu weltweit verfügbar.

Ein Revolut Geschäftskonto können Freiberufler, Solo-Selbstständige und Unternehmen der meisten Rechtsformen eröffnen. Die Neobank verfolgt hier eine flexible Strategie. In den Ländern, in denen Revolut aktiv ist, werden in der Regel alle gängigen Rechtsformen unterstützt.

Die Kontoführung ist derzeit in 30 Währungen möglich. Für diese Währungen können außerdem separate Unterkonten mit eigener IBAN eingerichtet werden. Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen werden in mehr als 140 Währungen unterstützt. Dabei unterscheidet Revolut zwischen lokalen und internationalen Zahlungstransaktionen. Als lokale Transaktionen gelten alle Zahlungen in Euro.

Neben einem Business-Konto ohne monatliche Grundgebühr hat Revolut fünf kostenpflichtige Kontomodelle im Programm. Unterschiede zwischen den Konten beziehen sich auf die unterstützte Nutzeranzahl, Freikontingente für lokale und internationale Überweisungen sowie Freibeträge für den internationalen Währungsumtausch. Nach dem Überschreiten dieser Limits wird eine Servicegebühr erhoben, deren Höhe davon abhängt, ob es sich um lokale oder internationale Transaktionen handelt.

Die Revolut Geschäftskonten eignen sich vorwiegend für Nutzer mit einem hohen Aufkommen an internationalen Zahlungs- und Währungstransaktionen. Guthaben auf einem Revolut Business-Konto sind durch die EU-weite gesetzliche Einlagensicherung bis zur Höhe von 100.000 € abgesichert.

Revolut Kontomodelle

Geschäftskonten für Freiberufler, Selbstständige & Unternehmen
Kostenlose Unterkonten für 30 Währungen
Währungsumtausch zum Interbankenkurs
Freikontingente für SEPA & SWIFT-Überweisungen
Keine deutsche IBAN & vergleichsweise teuer
Grundgebühr / Monat
ab 0 €
Kosten / Buchung
0,20 €
Guthabenzins
0 %
Allgemeine Informationen
Anbieter Revolut Bank
Finanzaufsicht
Finanzaufsichtsbehörde der Republik Litauen.
Einlagensicherung 100.000 €
Ihre Einlagen bei der Revolut Bank UAB sind über die litauische staatliche Einlagen- und Investitionsversicherung abgesichert.
Bank mit Filialen NeinNein
Verifizierung
PostIdent NeinNein
VideoIdent JaJa
eIdent NeinNein
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Anbieter Revolut Bank Revolut Bank Revolut Bank
Kontobezeichnung Business Basic Business Grow Business Scale
Grundgebühr p. M. 0 € 25 € 100 €
Kontoführungsgebühr / Monat (jährliche Zahlung) 0 € 19 € 79 €
Inkl. Buchungen p. M. 5 100 1000
Überweisung — Online 0,20 € 0,20 € 0,20 €
Echt­zeit­über­weisung k.A. k.A. k.A.
Inkl. Sofortüberweisung Unlimitiert Unlimitiert Unlimitiert
Überweisung — beleghaft Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Überweisung — Telefon Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Kontokorrentkredit Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Geduldete Kontoüberziehung Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten Wird nicht angebotenWird nicht angeboten
Zinsen auf Guthaben 0 % 0 % 0 %
Anzahl inkludierter Unterkonten 0 0 0
Zusätzlich buchbare Unterkonten
Je weiteres Unterkonto p. M.
IBAN je Unterkonten NeinNein NeinNein NeinNein
Zur Bank Zur Bank Zur Bank
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Abhebungen inklusive p. M. 0 0 0
Kosten je Abhebung.
Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten. Bargeldeinzahlungen werden nicht angeboten.
Business Basic
Business Grow
Business Scale
Freiberufler
Gewerbetreibende JaJa JaJa JaJa
Einzelunternehmer JaJa JaJa JaJa
Eingetragenen Kaufleute (eK) JaJa JaJa JaJa
GmbH JaJa JaJa JaJa
Unternehmergesellschaft (UG) JaJa JaJa JaJa
Aktiengesellschaft (AG) JaJa JaJa JaJa
Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) NeinNein NeinNein NeinNein
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) JaJa JaJa JaJa
Offene Handelsgesellschaft (OHG) JaJa JaJa JaJa
GmbH & Co. KG NeinNein NeinNein NeinNein
Partnerschaftsgesellschaft (PartG) JaJa JaJa JaJa
Verein NeinNein NeinNein NeinNein
Genossenschaften (eG) NeinNein NeinNein NeinNein
Kommanditgesellschaft (KG) JaJa JaJa JaJa
GmbH in Gründung NeinNein NeinNein NeinNein
Unternehmergesellschaft (UG) in Gründung NeinNein NeinNein NeinNein

Mit seinen insgesamt sechs Kontomodellen wendet sich Revolut an unterschiedliche Zielgruppen:

  • Revolut Business Kostenlos kann von Freiberuflern, Solo-Selbstständigen und Unternehmen eröffnet werden. Es ist nicht mit Freikontingenten für Überweisungen und Fremdwährungstransaktionen ausgestattet und eignet sich daher nur für Nutzer mit geringem Transaktionsvolumen.
  • Freiberufler und Solo-Selbstständige können außerdem zwischen den kostenpflichtigen Konten Revolut Professional und Ultimate wählen, deren monatliche Grundgebühr bei sieben oder 25 € liegt. Unternehmen können diese Konten nicht eröffnen.
  • Die Kontomodelle Revolut Business Grow, Scale und Enterprise sind Unternehmen vorbehalten. Der monatliche Grundpreis für die Konten Grow und Scale beträgt 25 oder 100 €. Das Enterprise-Konto ist ein frei konfigurierbares Geschäftskonto für größere Unternehmen. Kontoführungsgebühr und Inklusivleistungen werden individuell vereinbart.

Revolut Leistungen

Die Kontoführung erfolgt mittels mobiler App. Für die kostenpflichtigen Revolut Konten ist zusätzlich browserbasiertes Online-Banking nötig.

Alle Konten sind entsprechend ihrer Nutzeranzahl mit physischen und virtuellen Master Debit Cards ausgestattet, die auch Apple Pay, Google Pay und Garmin Pay unterstützen. Eingehende Zahlungen können per SEPA-Überweisung oder SWIFT-Überweisung, mit europäischen und internationalen Karten sowie über den internen Zahlungsdienst Revolut Pay abgewickelt werden.

Zusatzleistungen für die Revolut Business-Konten sind unter anderem Sammelzahlungen, die Verwaltung von Daueraufträgen, individuelle Accountverwaltung, Teamfunktionen, Rechnungsstellungstools und analytische Funktionen. Team- und Unternehmens-Apps, Software für Buchhaltung und Finanzverwaltung oder andere Digitalsysteme lassen sich über API-Schnittstellen in das Konto integrieren. Allerdings stehen die meisten Zusatzfunktionen nur Nutzern der kostenpflichtigen Kontomodelle zur Verfügung.

Das zentrale Alleinstellungsmerkmal der Revolut Firmenkonten besteht darin, dass Fremdwährungstransaktionen auf der Basis der Interbank-Wechselkurse ohne Aufschläge erfolgen. Unternehmen können ihr Revolut Konto zusätzlich für den Umtausch von Kryptowährungen nutzen, der allerdings grundsätzlich gebührenpflichtig ist. Derzeit werden Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ethereum und Ripple XRP unterstützt.

Die Revolut Business-Konten werden ausschließlich als Guthabenkonto geführt. Ein Kontokorrentkredit und Finanzierungen gehören bisher nicht zum Leistungsumfang.

Revolut Kontoeröffnung

Ein Revolut Geschäftskonto zu eröffnen, ist in allen Ländern möglich, in denen Revolut diese Konten anbietet. Hierzu gehören derzeit alle EU-Länder, die Länder des Europäischen Wirtschaftsraumes, die Schweiz und die USA. Ebenso wie Qonto behält sich Revolut jedoch vor, bestimmte Branchen und Geschäftsmodelle von der Kontoeröffnung auszuschließen.

Freiberufler und Solo-Selbstständige benötigen für die Kontoeröffnung ihren Personalausweis oder Reisepass. Außerdem werden für den Kontoantrag Informationen zum Tätigkeitsprofil und – falls vorhanden – die URL der eigenen Webseite abgefragt. Einmal jährlich fordert Revolut Informationen zum steuerlichen Status des Kontoinhabers an.

Personen- und Kapitalgesellschaften durchlaufen für die Kontoeröffnung zunächst das Standardverfahren. Dabei müssen die folgenden Informationen angegeben werden:

  • Unternehmensname
  • Firmensitz
  • URL der Unternehmenswebseite
  • Angaben zum Geschäftsmodell
  • Persönliche Angaben und Ausweisdokumente: Geschäftsführer, alle Gesellschafter mit Unternehmensanteilen von mindestens 25 Prozent, alle zeichnungsberechtigten Personen.

Als Nachweis der Art des Unternehmens akzeptiert Revolut neben Registerauszügen auch Rechnungen, Kontoauszüge und Verträge mit Kunden oder Lieferanten, sofern das Leistungsangebot der Firma daraus eindeutig hervorgeht. Gründer, die ihr Revolut Geschäftskonto als Gründungskonto nutzen wollen, reichen für die Kontoeröffnung etwa eine Unternehmenspräsentation oder ihren Businessplan ein.

Unternehmen, die außerhalb der EU aktiv sind und deshalb Unterkonten in Fremdwährungen führen wollen, sollten auf freiwilliger Basis außerdem das Advanced Verfahren durchlaufen. Hierfür fordert Revolut offizielle Gründungsunterlagen, Kontoauszüge der letzten drei Monate und gegebenenfalls weitere Dokumente an.

Wise Business

Das britische FinTech Wise – früher Transferwise – wurde 2011 als digitaler Service für Geldtransfers gegründet. Das Kerngeschäft des seit 2021 börsennotierten Unternehmens besteht in der schnellen und günstigen Abwicklung von Auslandsüberweisungen. Die Grundlage dafür bildet ein digitales Peer-to-Peer-System.

Wise Business agiert heute als leistungsstarkes globales Zahlungsnetzwerk und internationale Zahlungsplattform, die unter anderem Anbieter wie die Berliner N26 Bank oder Bunq dazu nutzen, um Fremdwährungstransaktionen in ihre Produkte zu integrieren. Nach eigenen Angaben verfügt das Unternehmen weltweit derzeit über zehn Millionen Kunden.

Das Geschäftskonto Wise Business können Freiberufler, Solo-Selbstständige, Partnerschaftsgesellschaften (PartG), GmbHs, Aktiengesellschaften sowie Stiftungen eröffnen. Freiberufler und Einzelunternehmer benötigen einen Nachweis, dass es sich dabei um eine offizielle Tätigkeit handelt, die beim Finanzamt und – falls erforderlich – beim Gewerbeamt angemeldet ist.

Seit dem Brexit ist das Geschäftskonto Wise Business nicht mehr mit einer britischen, sondern mit einer belgischen IBAN ausgestattet. Mit dem Wise Geschäftskonto ist es möglich, Mitarbeiter und Geschäftspartner in derzeit über 70 Ländern zu bezahlen. Für bis zu zehn Währungen können eigene Bankverbindungen eingerichtet werden.

Das Wise Konto wird durch die belgische Finanzaufsicht reguliert, unterliegt jedoch nicht der gesetzlichen EU-Einlagensicherung. Die Sicherheit von Kundengeldern wird stattdessen durch strikte regulatorische Anforderungen gewährleistet.

Wise Kontomodelle

Wise bietet Geschäftskunden nur ein einziges Konto an. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Geschäftskonto ohne monatliche Kontoführungsgebühren. Bei der Kontoeröffnung wird eine einmalige Servicegebühr von 50 € erhoben.

Beleglose Überweisungen sind in unbegrenzter Menge kostenfrei. Für den Umtausch von Währungen wird zum Teil eine währungsabhängige Servicegebühr erhoben.

Wise Leistungen

Die Kontoführung erfolgt mit der mobilen Wise App oder durch browserbasiertes Online-Banking.

Der Leistungsumfang dieses Geschäftskontos im Ausland beschränkt sich auf die Abwicklung von Zahlungstransaktionen. Zusatzleistungen wie die Anbindung von Buchhaltungs- und Finanzverwaltungssoftware, ein Kontokorrentkredit oder andere Finanzierungen sind nicht vorgesehen. Eine effiziente Buchhaltung wird jedoch durch Apps wie Quick Books oder Xero unterstützt. Für Mitarbeiter können individuelle Zugriffsrechte auf das Konto eingerichtet werden.

Zum Wise Geschäftskonto gehört standardmäßig eine Master Debit Card. Die Ausstellung zusätzlicher Karten inklusive einer VISA Card ist kostenpflichtig möglich. Business-Kunden in Ländern, für die keine physische Karte ausgestellt werden kann, können eine virtuelle Kreditkarte für Online-Zahlungen nutzen.

Wise Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung ist weltweit möglich, sofern Wise im jeweiligen Land aktiv ist. Wichtig ist vorwiegend, dass die regulatorischen Vorgaben des jeweiligen Landes eingehalten werden. Für einige Länder gelten daher spezielle Voraussetzungen für die Verifizierung.

Antragsteller übermitteln für die Kontoeröffnung, ihre persönlichen Daten und Ausweisdokumente sowie Informationen zu ihrer Geschäftstätigkeit oder ihrem Unternehmen (Registernummer, Standort, Branche, URL der Webseite, Social-Media-Präsenzen). Wenn das Konto für eine Personen- oder Kapitalgesellschaft eröffnet werden soll, müssen die persönlichen Daten und das Wohnsitzland des Geschäftsführers und aller Anteilseigner angegeben werden.

VIABUY Prepaid Mastercard

Die VIABUY Prepaid Mastercard ist ein Angebot des luxemburgischen Finanzdienstleisters Crosscard. Dabei handelt es sich um eine Kreditkarte (Master Debit Card) mit integriertem Karten-Konto, das mit einer luxemburgischen IBAN ausgestattet ist. Zahlungspartner können nicht erkennen, dass dahinter kein reguläres Business-Konto steht.

In Bezug auf die unterstützten Rechtsformen gibt es keine Einschränkungen. Die VIABUY Prepaid Mastercard können Freiberufler, Solo-Selbstständige, Unternehmen beliebiger Rechtsformen sowie Gründer nutzen.

In der Praxis eignet sich VIABUY vor allem als Zweit- oder Reisekonto sowie für Nutzer, die aufgrund schlechter Bonität oder einer Privatinsolvenz nur eingeschränkten Zugang zu einem regulären Konto haben. Da Bankkonten in Luxemburg keiner zentralen Regulierungspflicht unterliegen, ist eine Kontopfändung bei diesem Konto unwahrscheinlich.

Die VIABUY Prepaid Mastercard mit Kontofunktion unterliegt nicht der EU-Einlagensicherung. Die Anforderungen der luxemburgischen Finanzaufsicht sorgen jedoch für hohe Sicherheitsstandards.

VIABUY Kontomodelle

Der VIABUY Prepaid Mastercard basiert auf einem einheitlichen Kontomodell – Leistungsabstufungen sind dafür nicht vorgesehen.

Die Ausgabegebühr für die Karte beträgt 69,90 €, im ersten Jahr wird zusätzlich eine Jahresgebühr von 19,90 € erhoben. Ab dem zweiten Jahr sind Karte und Konto kostenlos, wenn in den vergangenen zwölf Monaten mindestens eine Kontobewegung stattgefunden hat.

Die Karte muss kostenpflichtig mit Guthaben aufgeladen werden, wofür neben SEPA-Überweisungen einige andere Optionen zur Verfügung stehen.

VIABUY Leistungen

Der Leistungsumfang des VIABUY Karten-Kontos beschränkt sich auf eingehende und ausgehende Überweisungen, weltweite Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen. Fremdwährungstransaktionen werden unterstützt. Weitere Zusatzleistungen, ein Kontokorrentkredit oder Finanzierungen gehören nicht zum VIABUY Leistungsangebot.

Die Kontoführung ist browserbasiert oder mit einer mobilen Banking-App möglich. Das VIABUY Kartenkonto kann in Euro und einigen anderen Währungen geführt werden.

Bereits seit 2022 nimmt VIABUY in verstärktem Umfang und ohne Angabe von Gründen Kontosperrungen vor.

VIABUY Kontoeröffnung

Für die Kontoeröffnung übermitteln Antragsteller ihre persönlichen Daten und Informationen zu ihrer geschäftlichen Tätigkeit. Als Identitätsnachweis dienen ein Personalausweis mit gültiger Anschrift, ein Reisepass mit aktueller Meldebestätigung (auch bei Wohnsitz außerhalb Deutschlands) oder der Führerschein eines EU-Landes. Ausländer benötigen einen Aufenthaltstitel für die EU.

VIABUY gibt an, dass alle Kontoanträge von Antragstellern mit einem Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union positiv entschieden werden. Nach persönlicher Rücksprache werden jedoch auch Antragsteller mit einem Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union akzeptiert.

VIABUY unterteilt seine Kunden in drei verschiedene Identifikationsstufen (IDV), nach denen sich der Umfang der Kontonutzung richtet. Geschäftliche Kontonutzer, die eine Einstufung in die Identifikationsstufe III beantragen wollen, müssen VIABUY dafür Steuerinformationen, Angaben und Dokumente zum Unternehmen sowie zwei kürzlich ausgestellte Rechnungen übermitteln.

Fazit

Der Eröffnung eines Geschäftskontos im Ausland durch Freiberufler, Solo-Selbstständige und Unternehmen steht rechtlich nichts entgegen. Allerdings akzeptieren nicht alle Banken die Eröffnung eines Business-Kontos durch Personen oder Firmen, die ihren Wohnsitz in einem anderen Land der Europäischen Union haben. Besonders gut stehen die Chancen für ein Auslandskonto zur geschäftlichen Nutzung bei FinTechs und digitalen Neobanken.

Ein ausländisches Geschäftskonto kann den Zahlungsverkehr mit Kunden und Geschäftspartnern außerhalb Deutschlands beträchtlich erleichtern. Die besonderen Stärken von Anbietern wie Revolut und Wise sind außerdem günstige Wechselkurse und eine effiziente Abwicklung von Fremdwährungstransaktionen.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Unternehmer mit einem Wohn- und Firmensitz in Deutschland können ohne Einschränkungen ein Geschäftskonto in einem anderen EU-Land oder einem Drittstaat eröffnen, sofern die kontoführende Bank einen ausländischen Wohnsitz akzeptiert. FinTechs und Neobanken stehen der Eröffnung von Auslandskonten im Vergleich zu den etablierten Banken häufig offener gegenüber.

Grundsätzlich ja. Der Gesetzgeber macht hierzu keine Vorgaben. Empfehlenswert ist jedoch, vorab hierzu das zuständige Registergericht zu konsultieren.

Wenn Sie ein Geschäftskonto im Ausland eröffnen, wird dafür keine Schufa-Prüfung vorgenommen. Zudem kann ein Auslandskonto in gewissem Umfang Schutz vor einer Kontopfändung bieten. Alternativ können Sie bei einigen FinTechs und Neobanken jedoch auch in Deutschland ein Schufa-freies Konto eröffnen.

Über die Autorin
Charlotte Ruzanski Charlotte hat Sprach- und Literaturwissenschaften studiert und sich dann für eine Karriere in der Wirtschaft entschieden. Sie ist eine erfahrene Rechercheurin und Autorin. Zur qmedia... Mehr erfahren
Hat diese Seite ihre Frage beantwortet?